Tuorist in der eigenen Stadt-Die Stadtrundfahrt

Einer der Einstiegsmöglichkeiten am Haus der Technik
3Bilder
  • Einer der Einstiegsmöglichkeiten am Haus der Technik
  • hochgeladen von Andreas Bister

Eine kurzweilige Fahrt durch die Stadt. Seit 2010 gibt es in Essen einen Service für Touristen nämlich die" Essener Stadtrundfahrten", bei denen viele Sehenswürdigkeiten wie z.B die Villa Hügel, das neue Thyssen-Krupp Quartier an der Altendorfer Straße oder das Weltkulturerbe Zeche Zollverein angefahren werden .Mittlerweile gibt es entlang der Fahrtroute die sich in Form einer Acht durch das Stadtgebiet schlängelt, vier Haltestellen . Die Fahrt beginnt am Haus der Technik gegenüber des Hauptbahnhofs. Die Fahrkarten gibt es im Internet oder an einem mobilen Stand vor der Touristikzentrale ,so kostet eine Rundfahrt 13 Euro für einen Erwachsenen mit einem Ticket 2000 oder einem anderen VRR-Aboticket nur 11 Euro. Kinder bis 14 Jahren fahren kosten frei ebenso wie brave Hunde.
Daneben gibt es einen Kurzstreckentarif von 6,50 Euro bis zur nächsten Haltestelle . Gefahren wird zurzeit im 2 Stunden-Takt, die Busse haben einen ebenerdigen Einstieg und sind damit barrierefrei und haben im Obergeschoss ein Cabrio-Verdeck. Einen Wehmutstropfen besitzen die Fahrzeuge angesichts des Fahrpreises wurden vandlisumsressinte Kunstoffsitze verbaut. Bei gutem Wetter wird also offen gefahren .Man sollte zeitig an der Haltestelle erscheinen da sich bei den Plätze eine Reservierung empfiehlt . Nun beginnt die Stadtrundfahrt. Als Essener erlebt man die Stadt im Zeitraffer Ein Busfahrer mit Ruhrpott-Dialekt ergänzt den die Stimme vom Band und weist auf Sehens- und Wissenswertes hin. So gibt es auch von Band ansagen vom Ruhrgebiets Original Dr. Stratmann ,die auf seine humorvolle Art die 52 Stadteile beschreibt, dieses Hörbuch kann man beim Busfahrer oder am Verkaufstand erwerben .Montags und Freitags laufen sie auch über die Lautsprecher. Die Synagoge und das Rathaus fliegen vorbei während der Bus in Richtung Norden seine Fahrt fortsetzt um zum ersten Haltepunkt am Weltkulturerbe Zeche Zollverein gelangt. Die Umsteigestiaution ist an allen Haltestellen gut gelöst: Beispielsweise an der Haltestelle Hügel besteht die Möglichkeit mit der Seelinie 181 nach Werden oder Heisingen zu gelangen bzw. mit den Schiffen der" Weißen Flotte" den Baldeneysee zu erkunden. Aus Zeitgründen werden Kettwig und Werden nicht angefahren. Ehe man sich versieht ist man auf der Rüttenscheider Straße. Dort bekommen die Touristen kurze Infos und den Tipp die Sehenswürdigkeiten gesondert aufzusuchen. Das Programm der Stadtrundfahrt ist allerdings noch verbesserungswürdig, , denn auf der Route fehlen wichtige Stadteile wie Borbeck mit dem Schloss , Steele oder das Georg-Melches-Stadion .Die Betreiber sind zufrieden und die Auslastung ist gut, daher sollen die Stadtrundfahrten bestehen bleiben . Trotzdem ist es ein interessanter Perspektivenwechsel, sich die Stadt mal mit den Augen von Touristen anzusehen.
Andreas Bister

Autor:

Andreas Bister aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.