Polizeichor Essen in Steele
„Wo froh Musik erklang ...“: im Saal der FFC-Stiftung

30Bilder

Vor 250 Jahren zogen die ersten Kinder in die Räume der FFC-Stiftung ein. Das soll in diesem Jahr ganz besonders gefeiert werden.

Der Polizeichor Essen unter der Leitung von Stephan Peller wollte den Förderverein der Stiftung in diesem Jubiläumsjahr mit einem Benefizkonzert unterstützen, was ihm voll und ganz gelungen ist.
Die Besucher im ausverkauften Saal bekamen eine Darbietung, die besinnlich, lustig und auch „kriminell“ war.
Nach dem obligatorischen „Polizeisängergruß“ sprach Hans-Wilhelm Heidrich von der Stiftung ein paar Worte zu den Gästen, um noch einmal auf das Jubiläumsjahr aufmerksam zu machen, während der Vorsitzende des Polizeichores Alfred Brede sich schon bereit machte, nach den nächsten Liedern, seine schon legendären Sprüche zur Begrüßung vorzutragen und zwischen den Stücken noch zu erweitern, was das Publikum mit Gelächter und Applaus zu würdigen wusste.
Natürlich durften auch Trinklieder nicht fehlen und „kriminell“ wurde es dann beim „Kriminaltango“, der sofort wieder abgeschwächt wurde mit den „Capri-Fischern“.
Das diese Stücke auch bei den Besuchern im Saal nicht ganz unbekannt waren, konnte man an den Lippenbewegungen erkennen, denn der eine oder andere sang doch leise mit, was auch sicherlich gewollt war.
Bevor das Publikum den Chor mit Zugaben „ausbeuten“ konnte, überreichte Hans-Wilhelm Heidrich den Sängern eine kleine Gabe, zwei Flaschen hausgebrannten Pflaumenschnaps. Da kam natürlich die Frage auf: „Trinken wir vor der Zugabe einen, oder nachher!“ Diese Frage erübrigte sich natürlich, da Alfred Brede mit scharfen Augen auf die beiden Flaschen aufpasste. Ein ganz besonderer Dank an den Polizeichor für dieses wunderbare Konzert zu Gunsten der Stiftung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen