Der Klimawandel schlägt unbarmherzig zu.
Nach Dürre und Hitze folgt Hochwasser und Schneechaos

Auch die Ruhr in Steele ist wieder Start gestiegen.
  • Auch die Ruhr in Steele ist wieder Start gestiegen.
  • hochgeladen von Ralf Schuster

Es ist kaum zu glauben ! Es ist erst wenige Wochen her, da ächzte Deutschland unter der größten Dürre , seit es Wetteraufzeichnungen gibt . Große Teile der Vegetation waren vertrocknet .Land- und Forstwirte hatten eine immense Schäden zu verkraften. Auch für die Trinkwasserversorgung wurde es eng. Die Talsperren waren noch nie so leer. Auf dem Rhein war die Schifffahrt stark eingeschränkt.
Jetzt folgt das Kontrastprogramm. Nach starken Regenfallen in den letzten Wochen gab die Warnapp NINA vor ein paar Tagen die er Hochwasserwarnung heraus. Rhein und Ruhr drohen über die Ufer zu schwappen. Die  Alpen versinken dagegen im Schnee. Nach tagelangem Schneefällen würde der Katastrophenfall ausgerufen. Einige Orte sind vollständig von der Außenwelt abgeschnitten. Es gab leider auch die ersten Todesopfer zu beklagen. 

Der Klimawandel hat hier meiner Meinung nach extrem zugeschlagen. An diese Wetterextreme werden wir uns wohl gewöhnen müssen.
Und von der Politik kommt nicht viel. Besonders in den USA spielen sich sonderbare Dinge ab. Obwohl das Land selbst durch überdurchschnittlich viele Tornados und verheerende Brände gebeutelt wurde , leugnet ihr Präsident den Klimawandel einfach ! Problem gelöst. So einfach ist es aber leider nicht.
Aber auch bei uns in Deutschland sieht es nicht viel besser aus. Bestenfalls halbherzig wird das Problem angegangen. Hier wird gezögert und gezaudert und auf Zeit gespielt, die wir eigentlich nicht haben. Da können einem die nächsten Generationen nur Leid tun.

Aber zum Glück tut sich jetzt was. Die Jungen Leute nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand.
Angefangen hat es in Skandinavien. Die 15 jährige schwedische Schülerin Greta Thunberg protestiert wöchentlich vor dem Parlament und ruft zum Schülerstreik auf. Damit hat sie eine Welle losgetreten, die auch in Deutschland angekommen ist.
Zahlreiche Schüler und Jugendliche fordern jetzt auch hier zu Lande die Politik auf , endlich zu handeln. Diese Bewegung ist uneingeschränkt zu begrüßen . Es geht um die Zukunft unserer Kinder. Nicht mehr und nicht weniger. Es bleibt nur noch wenig Zeit. Wenn es unsere Politiker nicht hinkriegen, sollte man die nächste Generation bei ihrem Kampf unterstützen ,wo immer man kann .Wie sang schon Herbert Grönemeier so treffend : Kinder an die Macht !

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen