Essen, Ruhrhalbinsel
CDU- und SPD-Streit um bezahlbares Wohnen

CDU-Ratsfrau Walburga Isenmann.
2Bilder

Die CDU kritisiert SPD-Pläne für rein sozialen Wohnungsbau Eine weitere Bebauung der letzten hierfür geeigneten Flächen auf der Ruhrhalbinsel ist ein sensibles Thema. Die CDU kritisiert deshalb Forderungen der SPD nach einem 100-prozentigen sozialen Wohnungsbau.

Bezirksbürgermeister Manfred Kuhmichel ist von der Forderung der SPD Burgaltendorf-Überruhr, die letzten freien Baugrundstücke auf der Ruhrhalbinsel zu 100% dem sozialen Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen, irritiert.

Oliver Kern: "Die einen
reden nur von bezahlbarem
Wohnraum und wir schaffen ihn."

Kuhmichel zum KURIER: "Wir hatten uns in der Bezirksvertretung parteiübergreifend darauf geeinigt, die Siedlungsstruktur auf der Ruhrhalbinsel auf jeden Fall zu erhalten. Laut SPD soll es jetzt gleich sein, wo und wann irgendwo neu gebaut wird - die Form soll alternativlos bleiben: nur noch sozialer Wohnungsbau." Auch CDU-Ratsfrau Walburga Isenmann, die federführend für das CDU-Positionspapier zum Thema Bauen steht, kritisiert: "Die Bürgerbeteiligung hätte dann klare Vorgaben / Grenzen, die künftige Siedlungsstruktur wäre dann politisch vorbestimmt!" Und was sagen die Genossen? SPD-OB-Kandidat Oliver Kern: "Fast alle Parteien reden vom bezahlbaren Wohnen auf der Ruhrhalbinsel - auch die CDU. Doch wenn man mal nicht nur labert, sondern - wie die SPD - auch fordert, dass erschwingliches Wohnen für Familien umgesetzt wird, dann gilt man bei der CDU als Ruhrhalbinsel-Verschandler. Als ob die SPD gleich in Landschaftsschutzgebiete Wohn-Hochhäuser bauen wollte. Quatsch! Aber Chancengleichheit auch beim Wohnen, das ist uns wichtig."

CDU-Ratsfrau Walburga Isenmann.
SPD-Oberbürgermeister-Kandidat Oliver Kern. Fotos: Archiv
Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen