Julius-Leber-Haus-Hinweis-Schilder sollen abgebaut werden
Essen-Kray: Ein Stadtamt im Navi-Wahn

Die Julius-Beschilderung soll abgebaut werden. Foto: AWO
  • Die Julius-Beschilderung soll abgebaut werden. Foto: AWO
  • hochgeladen von Detlef Leweux

Seit 18 Jahren gibt es Straßenschilder, die zum "Julius-Leber-Haus" der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an die Meistersingerstraße 50 führen. Das Bürgerhaus bietet Programm für Kinder, Jugendliche, deren Eltern und Senioren an. Doch das Amt für Straßen und Verkehr will die Schilder jetzt abbauen. Das "Julius" sei bekannt und überhaupt könnten heutzutage alle Menschen mit Suchmaschinen und Navigationsgeräten umgehen.

KOMMENTAR:
Bürokraten-Lachnummer

Was sich anhört wie eine "Lach- und Sachgeschichte" aus der "Sendung mit der Maus", ist in Essen traurige Bürokraten-Realität. Das Amt für Straßen und Verkehr hat in unserer Stadt nichts Besseres zu tun, als Schilder abzuschrauben, die zu einem Bürgerhaus der Essener AWO weisen.
Immerhin gäbe es das Krayer Julius-Leber-Haus schon lange und außerdem wären wir ja alle mit Handy-Navi oder Navi im Auto unterwegs... Ach so. Mal abgesehen davon, dass sich auch Navi-Besitzer über Hinweisschilder freuen, fragt man sich, was mit den Bürgern ist, die das Bürgerhaus ohne diese technischen Hilfsmittel suchen??? Schlaglöcher-Pisten stadtweit, wirre Beschilderungen, die die Verwaltung selbst aufgestellt hat - hat das Stadtamt also nicht ganz andere Baustellen? Was kostet diese Abschraub-Offensive den Steuerzahler? Die gleichen Strategen aus dem Amt für Straßen und Verkehr haben übrigens ein Jahr (!) gebraucht, um die Freisenbrucher Laternen für die Anbringung von Blumenringen seitens der Werbegemeinschaft überhaupt in Augenschein zu nehmen.
Oberbürgermeister Kufen ist Verwaltungs-Chef. Ob er weiß, wie sich sein Stadtamt hier zum Narren macht? Na gut, der OB-Dienstwagen hat wahrscheinlich ein Navi...

Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

10 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen