Essen-Horst
Sitzgelegenheit "Mariannenbahn"

Schön sieht er aus, der Quartiersplatz mit Sitzmöglichkeiten. Die roten Klötze haben es aber in sich. 
Fotos: SPD Oststadt
3Bilder
  • Schön sieht er aus, der Quartiersplatz mit Sitzmöglichkeiten. Die roten Klötze haben es aber in sich.
    Fotos: SPD Oststadt
  • hochgeladen von Detlef Leweux

Sitzgelegenheit "Mariannenbahn" "Vorsicht, bloß nicht setzen", raten die Anwohner des Neubaugebietes "Breloher Steig", steuert ein Fußgänger auf den neugestalteten Qurtiersplatz zu. Denn: "Die rot gestrichenen Betonklötze färben ab", erklärt SPD-Ratskandidatin für Horst und Eiberg, Michaela Heuser.

Im Rahmen ihrer Bürgersprechstunde im Quartier wollte auch die Lokalpolitikerin kurz durchschnaufen. "Hätte ich mich hingesetzt, wäre der Tag gelaufen gewesen", sagt sie.
Und weil Heuser Politik für die Bürger macht und Probleme, die ihr bekannt sind, angeht, hat sie natürlich schon Kontakt zur Verwaltung aufgenommen. "Nur weitergeben bringt ja nichts. Ich bleibe immer am Ball, bis eine Lösung gefunden ist", erklärt sie. Deshalb erinnert sie auch Jan Haslage, zuständiger Bereichsleiter von Grün und Gruga, regelmäßig an die Bänke. "
Aktueller Stand: Grün und Gruga ist im Gespräch mit der Firma, die die Farbe aufgebracht hat. Laut Aktenlage ist die Firma noch in der Gewährleistung. Der Mangel muss nun bewertet werden und es wird geprüft, ob etwas bei der Fertigung schief gelaufen ist", gibt Heuser an. "Ich wünsche mir natürlich eine schnelle Behebung des Mangels, damit der Quartiersplatz im Herbst noch genutzt werden kann, denn hier kann man auch mit den aktuell geltenden Abstandsregeln unter Nachbarn ins Gespräch kommen", hofft die SPD-Ratskandidatin.

Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

41 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen