3 Krayer starten bei der 3. Auflage in Duisburg
Alle guten Dinge sind 3 beim Regattabahn 50

Das Krayer Trio geschlossen unterwegs.
3Bilder
  • Das Krayer Trio geschlossen unterwegs.
  • Foto: Catfun Foto
  • hochgeladen von Ralf Schuster

Endgültig angekommen in der Laufszene ist der Regattabahn50 in Duisburg. Bei der 3. Ausgabe gab es fast 120 Voranmelder. Auch die am Ende fast 90 Finisher bedeuten Rekord.
Und das in Zeiten, wo es die Veranstalter von Läufen dieser Art immer schwerer haben. Immer mehr müssen aufgeben. Nach dem Kevelaer Marathon traf es zuletzt leider auch den wunderschönen Biggesee Marathon im Sauerland. Umso wichtiger ist es ,das Veranstaltungen wie der Regattabahn 50 nachwachsen , damit die Vielfalt im Laufkalender in Nordrhein - Westfalen erhalten bleibt.

Als Veranstalter sind hier Henning Schmitz, Dirk Götz und Frank Heidenreich zu nennen. Sie leisten einen Großteil der Planung und setzen sich auch in anderen Bereichen für ihr Projekt ein. Sehr hilfreich ist auch die Unterstützung vom Stadtsportbund Duisburg. Sie unterstützen auch andere Läufe und machen Duisburg damit zu Laufstadt im Revier. Das sollte Vorbild für andere Ruhrstädte sein. Das wichtigste bei so einen Laufereignis sind aber die Menschen. Und die kommen vom überwiegend von LC Duisburg. Das merkt man ständig bei allen Freiwilligen. Fast alle Laufen selbst und wissen darum auch so gut, wie sie mit den Startern umgehen müssen. Die Stimmung ist durchweg freundlich und stets positiv. Das hilft bei einer Strecke von 50 Kilometern Länge vielen Teilnehmern über die letzten schweren Kilometer.

Auch bei der Strecke beweisen die Duisburger große Fachkompetenz. Die Runde von circa 5,5 Kilometer ist amtlich vermessen . Somit sind die 50 Kilometer Bestenlistenfähig. Und er ist sehr flach und damit auch schnell. Er führt entweder entlang der Regattastrecke oder durch den Wald und bietet somit viel Schatten. Der Umgang mit Passanten auf der Stecke ist von Respekt und Rücksichtnahme geprägt.Der Untergrund wechselt zwischen Asphalt und viel Schotter, und ist bis auf kurze Stücke gut zu Laufen. Gekennzeichnet ist die Runde mit Farbfeilen. An den wenigen Kurven stehen sogar Streckenposten , die sich auch noch als Motivatoren betätigen. Das tun übrigens auch die Helfer an den 2 Verpflegungsstellen. Einer davon bietet alles Wünschenswerte in Sachen fester Läufernahrung. Als besonderen Service bekommt jeder Läufer seinen Becher gereicht und kann ihn nach Wunsch für die nächste Runde befüllen Lassen. Am Zweiten VP etwa auf der Hälfte der Runde gibt es Wasser und Kola. Die Helfer sind hier aber genau so freundlich.

Geduscht wird dann in den Räumlichkeiten des LC Duisburg nur wenige Meter von Start und Ziel entfernt.Auch Startunterlagen und Frühstück bekommt man hier . Auch die Parkplätze sind nur wenige Schritte entfernt. Das kommt sehr gut an, denn der Ultraläufer ist bekanntlich ein Freund der kurzen Wege.

Falko Gallenkamp siegt mit Streckenrekord

.
In der Nacht vor dem Start gab es dann den lange ersehnten Regen. Darum waren die Temperaturen am Start um 8 Uhr mit 15 Grad schön kühl und ideal zu Laufen. Auch der Nieselregen in der ersten Stunde störte nicht. Damit waren alle Bedingungen für einen schnellen Lauf erfüllt. Als Mittags die Sonne heraus kam, war der Sieger schon im Ziel.
Der hieß bei den Männern Falko Gallenkamp (Bunert Duisburg) und sprintete gleich Mal richtig los. Wer aber dachte, er müsste irgendwann Tempo heraus nehmen,sah sich getäuscht. Er lief einsam seine Runden und zog bis zum Schluss voll durch. Er finishte in phantastischen 3:27:08 Std. und darf sich jetzt Streckenrekordhalter nennen. Auch der 2. Michael Krüger (LSG Karlsruhe) lief mit 3:49:05 Std. noch eine tolle Zeit. Till Brunecker holte sich in 4:10:46 Std. noch Rang 3.
Bei den Frauen ging es da schon enger zu. Marie Hölting (Ausdauerschule by Bunert) gewann aber dann doch noch sicher in 4:23:24 Std. Knapp 3 Minuten später lief Tanja Lenz (TEA)in 2:26:14 Std. auf Platz Zwei. Gülay Bakir (DUV) lief in 4:43:44 Std. auf den Bronzeplatz.

TC Kray als Team unterwegs

Für die 3 Starter des TC Kray 1892 e.V. stand heute eindeutig ankommen im Vordergrund. Nur eine Woche nach dem Thüringen Ultra wollten Birgit Jahn und Ralf Schuster ihr Rennen sehr vorsichtig angehen. Mit im Boot war Wibke Harnischmacher. Sie war nach Trainingsrückstand nach Verletzung mit dieser Strategie mehr als einverstanden. Und so taten die Krayer, was sie am Besten können. Sie liefen gemeinsam im Team und ließen sich nicht nervös machen. Am Ende des Feldes spulten sie Runde für Runde ihr gleichmäßiges Tempo ab. Ziel war es , die 8. Runde unter 6 Stunden zu beenden. Damit durfte man dann auf die letzte Runde gehen. Das gelang ihnen auch mit circa 15 Minuten Puffer recht sicher. Auf der letzten Runde lief es dann ohne Druck recht locker. Ein besonderes Highlight sollte es für das Trio aber noch geben. Bei Kilometer 48 lief man noch an einer Trinkhalle vorbei. Hier gönnte man sich ,wie schon im Vorjahr , ein Capri Eis in der warmen Mittagssonne . So beflügelt war dann der letzte Kilometer auch kein Problem mehr. Nach 6:37:20 Liefen sie glücklich ins Ziel ein. Wieder Mal hatten die Krayer ihre besondere teamfähigkeit bewiesen. Und obwohl sie so ziemlich die letzten im Feld waren, bekamen sie, wie übrigens alle Läuferinnen hier in Duisburg, einen kleinen Pokal überreicht. Hier werden halt alle gleich behandelt, weil auch alle ihr bestes geben. Eine schöne Urkunde gibt es hier natürlich auch noch. Natürlich läufergerecht gleich in Schutzfolie verpackt. Hier in Duisburg denken sie eben wirklich an Alles...

So kann man sich schon jetzt auf den 4. Regattabahn Ultra freuen. Am 18. Juli 2020 hat man dann das Vergnügen.

Homepage mit allen Ergebnissen:
https://regattabahn50.wordpress.com/

Fotostrecke von Wolfgang Steeg :
https://www.catfun-foto.de/

Autor:

Ralf Schuster aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.