Für den FC Kray geht es zum Aufsteiger nach Moers

"Die Mannschaft hat verstanden, dass wir finaler werden müssen, was wir schon am Sonntag zeigen wollen“, sagt Trainer Michele Lepore, der mit dem Team die Niederlage gegen Sterkrade wieder ausbügeln will.
  • "Die Mannschaft hat verstanden, dass wir finaler werden müssen, was wir schon am Sonntag zeigen wollen“, sagt Trainer Michele Lepore, der mit dem Team die Niederlage gegen Sterkrade wieder ausbügeln will.
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Steele

Unnötige Niederlage gegen Sterkrade wieder ausbügeln

Am morgigen Sonntag, 14. Oktober, zu ungewohnter Anstoßzeit 15.30 Uhr, geht es für den FC Kray zum Aufsteiger GSV Moers.

Der Grafschafter Sportverein, der in der Relegation zur Landelsliga in zwei spannenden Partien gegen Hamborn 07 den Aufstieg perfekt machen konnte, aktuell auf Platz zehn der Liga stehend, kann den bisherigen Saisonverlauf als gut bezeichnen. Zwar startete man mit zwei Niederlagen in die Spielzeit, doch mit dem 3-2 Heimsieg gegen Ligamittfavorit SF Niederwenigern stieß man am dritten Spieltag den Bock um und feierte den ersten 3er in der neuen Spielklasse.

Aufarbeitung war angesagt

Drei weitere Siege aus den letzten sieben Spielen ließ das Team von Trainer Thorsten Schikofsky folgen; lediglich im Heimspiel gegen Arminia Klosterhardt und auswärts beim SV Scherpenberg setze es Niederlagen. Gerade die gezeigte Leistung gegen SF Niederwenigern sollte für den FCK Warnung genug sein, den Gegner aus Moers nicht zu unterschätzen.
Nach dem verloren gegangenen Spiel der Vorwoche gegen die SpVgg Sterkrade-Nord, war unter der Woche Aufarbeitung angesagt. Zwar stimmte erneut die Leistung über 90 Minuten, jedoch machte das Krayer Team die Tore nicht. „Wir wissen natürlich, dass wir nach dem letzten Spiel einiges wieder gut zu machen haben. Wir haben gegen Sterkrade zwar sehr gut gespielt, jedoch die Tore nicht gemacht. Oft haben wir die falsche, oder zu komplizierte Lösung gewählt und am Ende durch einen einzigen Torschuss das Spiel verloren. Unter der Woche haben wir gemeinsam das Spiel aufgearbeitet und die Mannschaft hat verstanden, dass wir finaler werden müssen, was wir schon am Sonntag zeigen wollen“, so Trainer Michele Lepore.
Morgen in Moers kann Krays Coach auf den kompletten Kader zurückgreifen; lediglich Niklas Rieker, Eugen Pirogiv und Soufian Rami werden fehle.
Schon unmitttelbar nach der Sterkrade-Partie war allen Spielern der Ärger über die unnötige Niederlage anzumerken und es war zu spüren, dass es im kommenden Spiel wieder anders laufen soll. Mit vollem Elan zog das Team unter der Woche im Training mit und will mit einem weiteren 3er gegen Moers Widergutmachung betreiben.
„Moers wird sicher der erwartet starke Gegner werden und wir werden erneut eine Topleistung bringen müssen, um einen weiteren Sieg einfahren zu können“, führt unser Coach weiter aus und geht optimistisch in die nächste Partie. 

Autor:

Lokalkompass Essen-Steele aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.