Guter 5. Platz für MTG U12-Team beim Landesfinale trotz großer Probleme in der Vorbereitung

19Bilder

Im Frühjahr 2017 war die Welt für das U12 Team der MTG Horst noch in bester Ordnung. Am 29. April hatte man die Vorrunde des diesjährigen Jochen-Appenrodt-Pokals mit deutlichem Vorsprung gewonnen und wähnte sich aufgrund der überzeugenden Leistungen gut aufgestellt für das große Finale im September beim Vorjahressieger Haaner TV. Kurz darauf starteten nach fast 10 Jahren Wartezeit auch endlich die Arbeiten zur Modernisierung der heimischen Sportanlage Oststadt.
Aber die positiven Aussichten bekamen einen ersten Dämpfer, als sich gleich 3 Kinder der erfolgreichen Vorrunden-Mannschaft mitten in der Saison aus dem Team verabschiedeten. Als nächstes verzögerten sich die Bauarbeiten Woche für Woche und konnten schließlich sogar bis zum Tag des Finals am 16. September nicht abgeschlossen werden! Der verbliebene Teil der Laufbahn und die veraltete Sprunganlage litten unter dem häufigen Regen im Sommer derart, dass an eine erfolgversprechende Vorbereitung nicht zu denken war. Im Vergleich zu vielen anderen Vereinen auf lokaler und überregionaler Ebene sind die vorhandenen Trainingsbedingungen inzwischen zu einem riesigen Wettbewerbsnachteil geworden. Durch diese unglücklichen Umstände schmälerten sich die Chancen auf eine ganz vordere Platzierung natürlich erheblich, das Trainerteam Detlef Tellers und Lisa Tellers bemühte sich die Erwartungen im Vorfeld etwas runter zu schrauben. Schließlich warteten in Haan die 15 Gewinner aller Vorrunden aus dem gesamten Nordrhein-Gebiet.
Trotz allem trat das Team mit Niclas Bösing, Elia Cebrian Schwarz, Stephanie Gaschke, Leon Hillenbrand, Simon Honerbom, Finja Klingenberger, Paula Komp, Anja Rogatschenko, Livia Stolzenburg, Ronja Wiesner und Mila Zarges doch relativ optimistisch die Fahrt nach Haan an. Nach der feierlichen Eröffnungszeremonie mit Einmarsch und Vorstellung der Mannschaften, Cheerleader-Darbietung und Athleten-Eid ging der Wettkampf für die MTG mit der 6x40m Hindernis-Sprintstaffel gleich richtig gut los. Elia, Leon, Finja, Paula, Anja und Mila legten in 1:47,7 min. die drittschnellste Zeit aller 15 Teams hin.
Der anschließende Hochweitsprung mit Höhenorientierer endete dann schon mit einem eher enttäuschenden 8. Platz, bei der 3. Disziplin, dem Stab-Weitsprung blieben aber leider alle 11 Teammitglieder unter ihren Möglichkeiten. Durch Platz 13 in der Disziplinwertung fiel man in der Gesamtwertung weit zurück. Allerdings muss man sagen, dass der Rückstand zu den besser platzierten Vereinen in beiden Sprung-Disziplinen nur hauchdünn war! Ein recht ordentlicher 7. Rang sprang beim Tennisring-Weitwurf heraus, hier fiel der Ausfall der 3 besten Werfer am meisten ins Gewicht. Was bei optimalen Voraussetzungen möglich gewesen wäre, zeigte sich beim abschließenden Stadioncross. Hier konnten alle MTG-Starter noch einmal ihre bekannten läuferischen Qualitäten unter Beweis stellen. Das Team holte sich in dieser Wertung den ersten Platz und ließ damit auch die beiden bis dahin unschlagbaren Kontrahenten aus Köln und Leverkusen hinter sich.
In der Endabrechnung gab es dann eine große Überraschung: Dirk Lewald, LVN-Verbandsbeauftragter für die Kinderleichtathletik, verkündete den punktgleichen Doppelsieg der Teams von TuS Köln rrh. und Bayer 04 Leverkusen – erstmals in der Geschichte des Pokals, so dass einer von beiden im nächsten Jahr in den Genuss kommt, das Finale ausrichten zu dürfen. Mit dem 5. Platz hinter TV Ratingen und dem Haaner TV konnte das MTG - Team doch noch sehr zufrieden sein und feierte mit allen Teilnehmern bei der Siegerehrung den krönenden Abschluss dieser fantastisch organisierten Veranstaltung.

Autor:

Detlef Tellers aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen