Intensiver Pokalfight: FC Kray unterliegt in einem verrückten Spiel mit 3:4

Im Niederrhein-Pokal unterlag der FC Kray der SC Union Nettetal daheim auf dem Kunstrasenplatz der KrayArena mit 3:4. Auf dem Foto: Martin Stroetges und Markus Keppeler (Nettetal) gegen Yassine Bouchama und Fatmir Ferati (Kray). Fotos: Gohl
2Bilder
  • Im Niederrhein-Pokal unterlag der FC Kray der SC Union Nettetal daheim auf dem Kunstrasenplatz der KrayArena mit 3:4. Auf dem Foto: Martin Stroetges und Markus Keppeler (Nettetal) gegen Yassine Bouchama und Fatmir Ferati (Kray). Fotos: Gohl
  • hochgeladen von Annette Schröder
Wo: KrayArena, Buderusstraße 20, 45307 Essen auf Karte anzeigen

In einem über weite Strecken intensiven Pokalfight, unterlag Landesligist FC Kray in der ersten Runde des Niederrheinpokals dem Oberligaaufsteiger SC Union Nettetal denkbar knapp mit 3:4.

Dabei hatte das Debüt des neuen Trainers Michele Lepore ganz gut angefangen. Das von Trainerteam Lepore/Kretschmar gut eingestellte Krayer-Team ging bereits in der 2. Minute durch einen fulminanten Schuss von Fatmir Ferati in den Knick mit 1:0 in Führung. Doch schon zwei Zeigerumdrehungen später glich Popovic – nach einem unnötigen Ballverlust auf der Außenbahn – aus. Doch der FCK zeigte sich unbeeindruckt und setzte den Gast weiter unter Druck. Lohn war die kurz vor dem Halbzeitpfiff die erneute Führung duch Yassine Bouchama (43.).
In der zweiten Halbzeit glich Nettetal durch Enger aus, ehe erneut Popovic seine Farben zum ersten mal in Führung bringen konnte (65.) Maurice Tavio El Huete sah dann nur wenige Minuten später nach einem Foulspiel die rote Karte, ehe erneut Fatmir Ferati traf (71.). Er schlenzte einen Freistoß aus gut 22 Metern unnachahmlich in den Knick. Trotz Unterzahl blieb der FCK das spielbestimmende Team, musste jedoch fünf Minuten vor Schluss den spielentscheidenden Treffer durch Thorbrock hinnehmen, der nach einem Eckball den Abpraller versenkte.
Trotz der Niederlage braucht sich die Krayer-Mannschaft jedoch nicht grämen, zeigte das Team über die gesamte Spielzeit hinweg eine gute Leistung und bot dem klassenhöheren Gegner Paroli. Auch Trainer Michele Lepore zeigte sich nicht unzufrieden, haderte jedoch mit Leichtsinnsfehlern: "Ich war mit meiner Mannschaft, bis auf die individuellen Fehler, sehr zufrieden. Wir haben das Spiel über weite Strecken dominiert; hatten jedoch einige Leichtsinnsfehler im Spiel, die normalerweise nicht passieren dürfen. Dies war heute das Problem."
Nun heißt es "Mund abputzen" und nach vorne blicken. Am kommenden Sonntag, 12. August, geht es um 15 Uhr in der KrayArena, Buderusstraße 20a, um Meisterschaftspunkte. Gegner ist dann die DJK Arminia Klosterhardt. Der neue Trainer Michele Lepore war trotz der Niederlage gegen den klassenhöheren Gegner nicht unzufrieden.

Im Niederrhein-Pokal unterlag der FC Kray der SC Union Nettetal daheim auf dem Kunstrasenplatz der KrayArena mit 3:4. Auf dem Foto: Martin Stroetges und Markus Keppeler (Nettetal) gegen Yassine Bouchama und Fatmir Ferati (Kray). Fotos: Gohl
Der neue Trainer Michele Lepore war trotz der Niederlage gegen den klassenhöheren Gegner nicht unzufrieden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen