Rafael Rodriguez Baena (TC Kray) klettert auf Platz 3
Traumwetter bei Lauf 2 der 63. Tusem Waldlaufserie

Das Podest der Waldlaudserie.
2Bilder

Beim ersten Lauf gab es mit Dauerregen noch ein Wetter um vergessen. Gestern dagegen das krasse Kontrastprogramm. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt sorgten im Lührmannwald für beste Laufbedingungen. Das konnte man deutlich an den Laufzeiten ablesen. Der größte Teil der LäuferInnen konnten ihre Leistungen steigern. Die gefrorene Strecke war sehr gut zu laufen. Der harte Untergrund sorgte wohl auch dafür, das sich einige Zuschauer mehr an der Strecke befanden und die Teilnehmer anfeuerten.

Annika Vössing siegt überlegen

Bei den Frauen gab es im Hauptlauf über 9,2 Kilometer wenig Spannung. Zu groß war der Vorsprung von Annika Vössing (Ayyo Team Essen) aus dem ersten Lauf. Sie hätte sich schon verlaufen müssen, um ihren riesigen Vorsprung noch zu verlieren. Das passierte auf der bestens gesicherten Runde natürlich nicht. So gewann sie in ausgezeichneten 36:25 Min. auch Lauf 2 und die Serie mit riesigem Vorsprung.
Eine klasse Leistung bot auch Andrea Claßen (Triathlon Team Düsseldorf). Wie im Lauf eins wurde sie in 40:14 Min. gute Zweite und holte auch in der Serie Silber.
In 44:22 Min. sicherte sich Julia Rudek (PV Triathlon Witten) den Dritten Rang.
In der Serienwertung schaffte Inga Kauffmann (LT Starlight Team Essen) noch den Sprung auf Rang 3 in der Gesamtwertung.

Rafael Rodriguez Baena springt noch auf Platz 3 in der Serie

Bei den Männern ging es um Platz eins und 2 wieder knapp zu . Der Ausgang ist aber ähnlich wie in der Vorwoche. Im Ziel hatte dann wieder PhilippeAbraham (LAC THC Kettwig) in 33:23 Min. knapp gegen Michael Schramm (ASV Duisburg ) in 33:28 Min. die Nase vorn. Das war für sie auch in der Serienwertung die Plätze 1 und 2.
Richtig spannend ging es um den dritten Platz auf dem Podest. Hier hatte Rafael Rodriguez Baena mit nur 2 Sekunden einen hauchdünnen Vorsprung von 2 Sekunden auf Martin Engel (Tusem Essen). Beide lieferten sich einen packenden Kampf bis ins Ziel.
Rafael ging das Rennen offensiv an , wurde Martin an seinen Hacken aber nicht los. In der Vierten Runde kam dann der Angriff und Engel zog zunächst vorbei. Rodriguez Baena konnte allerdings kontern und setzte sich wieder auf Rang 3. Auch auf den Letzten 400 Metern im Stadion gaben beide Sportler noch einmal Alles. An der Reihenfolge änderte sich aber auch nach dem Endspurt nichts mehr. Rafael Rodriguez Baena sichert sich in 37:11 Min. vor dem zeitgleichen Martin Engel den Dritten Platz im 2. Lauf.
Damit verbessert sich Rafael auch auf den Bronzerang in der Serienwertung und gewann auch noch die AK M50 . Damit feierte einen Saisoneinstand nach Maas !

Auf der Mittelstrecke (4100 Meter) war mit Jerome Chialo ein weiterer Krayer dabei.
Auch er zeigte schon gute Form und steigerte sich im zweiten Lauf auf 19:57 Min. Und blieb damit noch unter 20 Minuten. In der Serienwertung war das für ihn ein guter 4. Platz in der M50.

Alle Ergebnisse :
http://www.tusem-leichtathletik.de/index.php/waldlaufserie/ergebnisse.html

Das Podest der Waldlaudserie.
Starkes Krayer Duo.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen