TC Kray Trio überzeugt bei miesem Wetter
Wetterpech beim 28. Blumensaat-Lauf

Kamen nach Verletzungen zurück. Rafael Rodriguez Baena und Markus Wischolek.
2Bilder
  • Kamen nach Verletzungen zurück. Rafael Rodriguez Baena und Markus Wischolek.
  • hochgeladen von Ralf Schuster

Gute Anmeldezahlen konnte Ausrichter Tusem Essen für die 28. Ausgabe der sehr beliebten Laufveranstaltung vermelden. Mit insgesamt 1100 Voranmeldern konnte ein Plus von 10 Prozent in Vergleich zum Vorjahr vermeldet werden.
Weniger positiv war leider das Wetter. Nach dem viel zu trockenen Jahr 2018 schlug der Herbst ausgerechnet an diesem Samstag mit voller Härte zu. Dauer nieseln und dadurch nasskalte 3 Grad ließen den Spaßfaktor der Veranstaltung rapide sinken. Auf die gelaufenen Zeiten hatte das Wetter wohl wenig Einfluss. Denn auf der sehr schnellen Pendelstrecke entlang des Baldeneysees wurden sehr gute Zeiten gelaufen.

Spannendes Finale beim Halbmarathon der Männer

Der Halbmarathon eignete sich besonders gut, sich an ihn erwärmen. Denn der enge Zieleinlauf bei den Männern ließ die Puls der Zuschauer, und natürlich der Sportler, höher schlagen.
Sehr knapp bis zum Schluss war der Rennverlauf. Die ersten 3 Männer trennten im Ziel weniger als eine Minute.
David Schönherr (LSF Münster) hatte in 1:12:04 Std. nur 20 Sekunden Vorsprung vor dem Zweiten, Timo Böhl von der LG Wittgenstein (1:12:24 Std.).Dritter wurde nur eine Halbe Minute später in genau 1:12:54 Std. Max Kreiter (TuS Köln).
Bei den Frauen war die Spannung eher gering. Katharina Wehr (TV Wanheimerort) siegte in guten 1:22:41 Std. Überlegen. Platz Zwei sicherte sich ebenfalls mit Abstand Silvia Noya Crespo (DJK Gütersloh) in 1:25:20 Std. In 1:27:13 Std. wurde Lise Devits von Marathon Mülheim Dritte.

Über die 10 Kilometer kam es zu folgendem Zieleinlauf :
Männer
1.Platz : 31:33 Min. Jan Stratmans (Triathlon Witten)
2.Platz : 31:43 Min. Michael Majewski (BV Garrel)
3.Platz : 32:04 Min. Maximilian Feist (LG Olympia Dortmund)
Frauen
1. Platz : 36:52 Min. Patricia de Graat (LG Olympia Dortmund)
2. Platz : 37:28 Min. Sonja Vernikov (Ski-Keller )
3. Platz : 37:29 Min. Sophia Rosenberg (USC Bochum)

3 Starter des TC Kray 1892 e.V. überzeugen vollständig.

3 Starter waren auch für den TC Kray dabei.
Beim Halbmarathon war Rafael Rodriguez Baena am Start. Nach längerer Verletzungspause war es für ihn ein erster Test. Und der verlief mehr als zufriedenstellend.
Vom Start weg lief es gut für ihn . Die längere Pause schien ihm sogar gut zu tun. So konnte er sein hohes Tempo bis zum Ziel durch ziehen. Er finishte in tollen 1:22:17 Std. Damit wurde er guter 21. im Gesamteinlauf und holte sich Platz 2 in der M45. Damit ist sein Test für den anstehenden Malaga Marathon voll gelungen.
Über die 10 Kilometer waren für den TC Kray 2 Männer dabei.
Auch Markus Wischolek kam nach einer Verletzungspause gut zurück. Erst gestern kurzfristig ins Feld gerutscht ,machte er einen beherzten Lauf. Die Pause merkte man ihm nicht an. In sehr guten 53:22 Min. kämpfte er sich ins Ziel.
Auch Ulrich Müller war am Ende mit seiner Leistung sehr zufrieden. Der Krayer Triathlet lief nach erfolgreicher Saison hier beim 10er mit 57:51 Min. eine ordentliche Zeit und rundet damit sein gutes Sportjahr ab.

Alle Ergebnisse :
http://blumensaatlauf.r.mikatiming.de/2018/?pid=start

Kamen nach Verletzungen zurück. Rafael Rodriguez Baena und Markus Wischolek.
Rundete sein erfolgreiches Sportjahr ab. Uli Müller.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen