Mädchenfußball
Wo Licht ist da ist auch viel Schatten.

6Bilder

Mit dem 0:1 in der ersten Minute war nicht zu rechnen, kurz nach Anpfiff wurde eine Steeler Spielerin im 16er von den Beinen geholt.
Darleen Majnic nahm sich den Ball und legte ihn auf den Punkt, so das die Keeperin der Altenessener Mädchen nur noch hinter sich greifen konnte.
Schnell wurde klar wer heute das Spiel machen würde, Torchancen im Minutentakt ergaben sich für die Gäste.
Leider war die Torausbeute noch sehr gering so das es 21 Minuten brauchte bis Mayline Börsch zum 0:2 die Torfrau überwinden konnte.
Die jungen Teufelinnen aus Steele wurden nun immer stärker und die eingewechselte Glennda Oteng-Adjei zeigte schnell das Tore schießen auch ihr Ding ist, das Tor in der 27 Min. zum 0:3 geht auf ihr Konto.
DJK SG Altenessen kommt nicht mehr aus ihrer Hälfte raus und ist nur noch auf das Verteidigen ausgerichtet, was ihnen aber auch nichts nutzt bei gut kombinierenden Steelerinnen.
Denn schon in der 32 Minute bringt Emma Rychwalski den Ball im Netzt der Heimmannschaft unter zum 0:4.
Der Pausen Pfiff beendet erst einmal den Zauber an der Kuhlhofstraße und das Trainer Duo Marco und Udo bitten zum Rapport.
Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild die Steelerinnen drückend überlegen, doch die Torausbeute ist leider Mangelhaft.
Es rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das Tor der Altenessener B-Juniorinnen doch kommt nichts Zählbares dabei heraus.
Entweder spielt man der Keeperin den Ball in die Hände oder die Gegnerinnen können in letzter Sekunde den Torschuss abwehren.
Man gleich sich immer mehr dem Gegner an und der Spielfluss ging verloren, so das die Altenessener Juniorinnen immer mutiger wurden.
Zudem muss Steeles Keeperin Lena Hartmann das Gehäuse auf Grund einer Verletzung verlassen, für sie übernahm Ramona Artz die Torwarthandschuhe und löste ihre Aufgabe klasse.
Das kontinuierliche Anlaufen der jungen Teufelinnen brachte dann doch endlich den weiteren Treffer in der 75 Min. von Carolin Zbick zum Endstand von 0:5.
Das Gesicht von Steeles Trainern zum Schuss strahlte keine Zufriedenheit aus da man nicht das Umsetzen konnte was man vorher propagiert hatte.
Nicht desto Trotz am Ende fährt man 3 wichtige Punkte ein auch wenn das Ergebnis den Gegnerinnen schmeicheln wird.
Am nächsten Sonntag geht es wieder Auswärts gegen TB Oberhausen weiter, die in dieser Saison ohne Wertung spielen.
Um 12:30 ist Anstoß an der Mellinghoferstr. 114 in 46047 Oberhausen für alle Fans der jungen Teufelinnen vom SpVgg Steele 03/09.

Autor:

Walter Krügel aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen