Kaiser-Otto-Residenz-Steele: Wachkomastation vor der Schließung?

Laut Angehörigen-Information soll die Station für Wachkomapatienten in der Steeler Kaiser-Otto-Residenz zum 31. März geschlossen werden.

Erklärung am 15. Januar

Damit würde 35 Bewohnern der Station ihr bisheriges Zuhause genommen, die 30 Stationsmitarbeiter verlieren angeblich ihren Arbeitsplatz. Seit über einem Jahrzehnt besitzt die Wachkomastation der Residenz im Mittelzentrum einen sehr guten Ruf. Auf Anfrage bei der Kaiser-Otto-Residenz verwies man uns auf den Eigentümer der Einrichtung, die Rhenanina-Gruppe in Königswinter. Deren Geschäftsführer wolle am 15. Januar eine Presserklärung zum Thema abgeben. Das hat man uns auf Anfrage beim Gesellschaftssitz noch kurz vor Redaktionsschluss bestätigt.

Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.