SPD Essen: Große Trauer um Urgestein Berthold Soloch

4Bilder

Der SPD-Ortsverein Oststadt trauert um sein langjähriges Mitglied Berthold Soloch.
SPD-Bezirksfraktionsvorsitzende Michaela heuser: "Berthold war über 45 Jahre Mitglied der SPD. Er war ein langjähriges Vorstandsmitglied und von 1981-2009 für die SPD in der Bezirksvertretung VII vertreten und dort über viele Jahre Fraktionsvorsitzender. Er war
immer für die Menschen vor Ort Ansprechpartner und Kümmerer. Berthold war auch ein streitbarer Mensch, hat sich aber immer hartnäckig für die gute Sache eingesetzt.
Auch nach seiner aktiven Zeit in der Bezirksvertretung hatte er immer bis zum Schluss ein wachsames Auge auf die Aktivitäten in unserem/seinen Bezirk. Er wird uns stets als Vorbild in Erinnerung bleiben."      Der Vorstand der SPD Oststadt

NACHRUF:

Bye bye,
Berthold

Berthold Soloch ist in der vergangenen Woche nach schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren gestorben. Das STADTSPIEGEL ESSEN-Team kondoliert den Angehörigen.
Berthold ist mitverantwortlich dafür, dass wir so sehr (lokal-)politisch unterwegs sind. Denn was den Menschen vor der Haustür auf den Nägel brannte, das waren auch die Themen des Kümmerers, des streitlustigen Sozis, der roten Socke mit viel Humor und Herz.
Berthold hat sich 1995 übrigens nicht mehr Politik im Blatt gewünscht, er hat das einfach glattweg eingefordert. So war er: Vorfahren im Porsche, die gesamte Redaktion mit Kopier- und sonstigen Arbeiten betreuen, Statements in die Runde schleudern und sich bei den Kolleginnen mit einem "Gehaben Sie sich wohl meine Damen, ich empfehle mich!" verabschieden. Unvergessliche Auftritte... War ich selbst "auf Termin" und für ihn nicht persönlich greifbar, dann raunzte er: "Im Kaffeehaus sitzt der, wo denn sonst?"
Als er noch Gastgeber des SPD Oststadt-Weihnachtsessens war, las Berthold - selbst in den beruflichen Anfängen als Knappe unterwegs - stets aus dem Werk Max von der Grüns vor. Fett Velten-Brache, Krematorien-Filter, aber auch Steeler Ruhrpromenade und PCB in Kray - über all' diese Themen konnte man mit dem Vollblut-Politiker und Pädagogen herrlich diskutieren und eben auch streiten.
Eloquent, mit Ecken und Kanten, stets mit klarer Position und immer ein Versteher und Anpacker, das war das Charisma des echten SPD-Manns der alten Schule.
Danke für alles, lieber Berthold, die Gespräche mit Dir und Deine Ratschläge werden uns fehlen. Von wo immer Du uns jetzt zusiehst: Gehab' Dich wohl - und räum' da erstmal richtig auf!              Detlef Leweux

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen