Essen-Steele, Gartenbauverein
Abschied von Norbert Kampmann

Klartext sprach Norbert Kampmann auch gerne bei den "Politischen Frühschoppen" am Nottebaumskamp...
2Bilder
  • Klartext sprach Norbert Kampmann auch gerne bei den "Politischen Frühschoppen" am Nottebaumskamp...
  • hochgeladen von Detlef Leweux

Mit großer Trauer und Bestürzung hat uns die Nachricht erreicht, dass Norbert Kampmann (15.5.41-22.10.20) verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen.

"Der GBV Steele-Mitte e.V. trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Norbert Kampmann. Er war 40 Jahre Vorsitzender des GBV Steele-Mitte e.V. Sein Einsatz für den Verein war vorbildlich und sein Wissen sehr geschätzt. Der Verein hat ihm viel zu verdanken, wir werden sein Wirken nicht vergessen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und den Angehörigen" - das schrieb uns Norberts Vereinsfamilie.

Als Kleingärtner mit Leib und vor allem Seele war Norbert Kampmann Kämpfer, Versöhner, Ideengeber und Diplomat, wenn es um die Anerkennung des Einsatzes ging, den Kleingärtner mit der Pflege der "grünen Lungen" für die Stadtgemeinschaft leisten.

Kämpfer, Versöhner,
Ideengeber und Diplomat

Ob um die Erschließung neuer Parzellen oder die Aufgabe von Flächen gerungen wurde, als GBV-Vorsitzender war er nicht der Typ für halbe Sachen. Er schätzte Geradlinigkeit und Verlässlichkeit bei seinen Gesprächspartnern. Und so erhob er erst kürzlich noch das Wort, als es einmal mehr um die Hängepartie im Bereich der aufgegebenen Gärten in der Steeler Ruhrau ging. Kampmann pflegte regen Kontakt zum Stadtverband der Kleingärtnervereine und - parteiübergreifend - zur Lokalpolitik. In Diskussionen wurde er dabei gleichermaßen geschätzt wie gefürchtet. Doch als überzeugter Familienmensch suchte Norbert immer auch die Einigung und das Gemeinschaftsgefühl. So manches harte Wort war dann beim "Stauder" am Nottebaumskamp auch schnell wieder vergessen.
Und als Essen im "Grüne Hauptstadt"-Jahr die Kleingärtner unter Wert verkaufen wollte, war es sein "Politischer Frühschoppen", bei dem im direkten Gespräch mit Oberbürgermeister Kufen die Weichen neu und in eine bessere Richtung gestellt wurden.
Norbert war ein Gentleman der alten Schule. Wenn es etwas zu besprechen gab, mied er Telefongespräche und kam lieber persönlich in die KURIER-Redaktion. Er brachte dann einen "Steeler Krieger" mit, freute sich auf unser ganzes Team und - als Hundeliebhaber - auch auf den Redaktions-Deutsch Drahthaar "Rino". Und dann wurden Pläne geschmiedet...

Lieber Norbert, wir haben viel von Dir gelernt, Du warst für uns ein kompetenter Ansprechpartner und ein väterlicher Freund.
Deine Stimme wird Essen fehlen, wir werden Dich nie vergessen, Dein "Löwe".

Klartext sprach Norbert Kampmann auch gerne bei den "Politischen Frühschoppen" am Nottebaumskamp...
 ... und danach wurde es bei Grillwurst und Bierchen aber auch wieder versöhnlich und familiär. Archivfotos: Janz
Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen