Bürgerreporter regte Abgabestelle an - Werbegemeinschaft Freisenbruch hat sofort reagiert

Anzeige

"Das ist wirklich eine tolle Sache. Mit der Aktion ,Deckel gegen Polio' vom Rotary-Club Essen-Ruhr kann man nicht nur Plastikmüll vermeiden, sondern nebenbei auch noch Gutes tun", findet Bürgerreporter Ralf Schuster.

Er hat dazu einen kleinen Beitrag in unserer Internet-Community Lokalkompass eingestellt:
Da die kleineren Sammelstellen der EBE dem Ansturm nicht gewachsen seien, wäre es doch schön, wenn ein Geschäft im Vorort bereit wäre, die Getränkedeckel entgegenzunehmen und dann die Säcke nach Altenessen oder Werden zu bringen. "Das würde vielen Bürgern ohne Fahrzeug die Möglichkeit geben, sich an der Sammlung zu beteiligen", so Ralf Schuster.  
Sabine Hegemann, eine weitere aktive Steeler Bürgerreporterin, hat diese Idee an die Werbegemeinschaft Freisenbruch weitergeleitet.
Die fanden die Idee auch richtig gut und haben sich prompt darum gekümmert. Sogleich fanden sich Mitglieder der Werbegemeinschaft, die diese Aktion unterstützen wollen und bei denen ab sofort die wertvollen Deckel von Einwegplastikflaschen abgegeben werden können:

Hotel Ruhrpottfriends, Bochumer Landstraße 317, Telefon 0201/5980010, und
Kinderladen Tatütata, Martina Eymael, Bochumer Landstraße 296, Telefon 0201/6878138, E-Mail: leymael@aol.com

Dank an die Bürgerreporter und natürlich auch an Wilfried Adamy vom Vorstand der Werbegemeinschaft Freisenbruch für die schnelle Reaktion!
Mehr über die Aktion auf http://deckel-gegen-polio.de/
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
40.934
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 10.08.2018 | 16:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.