10 Jahre Gerüst: Geisterhaus in Steele

Anzeige
Unglaublich! Bereits seit zehn Jahren ist das Haus Joseph-Boismard-Weg Nr. 7 eingerüstet - und das könnte wohl auch weiterhin so bleiben. Foto: Janz
"Die Nachbarn sind entsetzt, das Steeler Geisterhaus am Joseph-Boismard-Weg 7 gammelt seit zehn Jahren vor sich hin, der Garten ist zum Naturbiotop mutiert und Bautätigkeiten sind in keiner Weise feststellbar", so beschreibt CDU-Bezirkspolitiker Klaus-Dieter Feige die Situation mitten in Steele.

Joseph-Boismard-Weg

Und da das zuständige Amt für Straßen und Verkehr mitgeteilt hat, dass eine Baugenehmigung vorliegt, alle Gebühren an die Stadt stets bezahlt wurden und eine Gerüstaufstellung - zunächst bis 9. Juli genehmigt - zulässig ist, scheint die Lokalpolitik keinen Handlungsspielraum zu besitzen. Oder doch? Siehe "Klartext" auf dieser Seite. Brisant: Auch der Hauseigentümer soll Politiker sein.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
40.842
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 07.06.2017 | 19:15  
1.292
Manfred Jug aus Essen-Steele | 09.06.2017 | 17:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.