Verschobener Trainingsauftakt bei den MTG Leichtathleten

Anzeige
Doppelten Grund zum Ärgern hatten die Nachwuchs-Leichtathleten der MTG Horst am Tag des eigentlichen Starts in die diesjährige Freiluftsaison.
Zum einen stand man auf der Bezirkssportanlage am Sachsenring aufgrund des zweiten Warnstreiks im öffentlichen Dienst vor verschlossenen Türen. Das Foto ist gestellt, obwohl die Kinder den Platz am liebsten geentert hätten. Schließlich stehen schon in den nächsten Wochen wichtige Wettbewerbe auf dem Programm, in Mannschaftswettkämpfen und Einzeldisziplinen.
Enttäuschte Gesichter gab es dann auch noch beim Blick von außen auf den heimischen Sportplatz. Trotz aller Ankündigungen ist der Ausbau der leichtathletischen Anlagen in einem Sektor weiterhin nicht abgeschlossen, knapp 1 Jahr nach Beginn der Bauarbeiten ist die Tartanoberfläche immer noch nicht aufgetragen. Selbst aus der Entfernung ist zu erkennen, dass auch die Rundlaufbahn nicht in allerbestem Zustand ist.
Nachdem fast die gesamte vergangene Sommersaison unter den schlechten Trainingsbedingungen litt, stellt man sich bei den Leichtathleten nun die Frage, ob noch ein weiteres Jahr des Stillstands folgt. Und was wird aus dem geplanten Laufabzeichentag am 15. Juni sowie dem Sportabzeichentag mit Vereinsmeisterschaften am 16. Juni?

Fortsetzung folgt…
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
41.220
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 11.04.2018 | 19:57  
567
Detlef Tellers aus Essen-Steele | 12.04.2018 | 09:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.