Oldtimer-Pilgern im Pott

Anzeige
Die Oldtimer sind bereits auf Hochglanz für das Ruhrpott-Pilgern poliert. (Foto: Archiv)

Zum „Oldtimer-Pilgern im Pott“ laden die evangelische Kirchengemeinde Essen-Altstadt, das evangelische Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe und der Kirchenkreis Unna am Samstag, 16. Juni, ein.

Der Rallye-Tag beginnt um 10 Uhr mit einem Besuch der Kapelle in der Arena auf Schalke, wo Schalke-Pfarrer Ernst-Martin Barth die Teilnehmer begrüßt; für die Oldtimer ist Parkplatz 1 am Stan-Libuda-Weg reserviert.
Von Gelsenkirchen aus verläuft die Strecke zum ökumenischen Kirchenzentrum am CentrO in Oberhausen, einem Ort der Begegnung für Menschen verschiedener Herkunft, Konfession und Nationalität. Nach dem Mittagessen führt die Tour weiter bis zur Essener Kreuzeskirche, die durch ihr einmaliges Eigentümer- und Nutzungs-Konzept bundesweit bekanntgeworden ist: Bei einem Rundgang durch die Kirche informieren sich die Teilnehmer über den Dialog von Glaube, Wissenschaft und Kunst und bestaunen die 2016 eingeweihten Kirchenfenster, die nach Entwürfen des New Yorker Pop-Art-Künstlers James Rizzi gestaltet wurden.
Mit der Auslosung der Rallye-Gewinner inklusive einer Preisverleihung klingt der Oldtimer-Pilgertag gegen 17 Uhr aus.
Mit der Startgebühr wird ein soziales Projekt unterstützt. Die Leitung haben Steffen Hunder, Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde Essen-Altstadt, Felix Eichhorn vom Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe (EBW) und Dirk Heckmann, Kirchenkreis Unna.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
40.343
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 14.06.2018 | 19:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.