Angriff gegen Einsatzkräfte
Rettungssanitäter am Hauptbahnhof bespuckt

Kaum ein Tag vergeht, an dem Einsatzkräfte nicht in ihrer Arbeit behindert oder gar angegriffen werden. Am Mittwoch, 16. Oktober, wurde ein Rettungssanitäter im Essener Südviertel von einem Passanten bespuckt.

Gegen18.25 Uhr eilte die Besatzung eines Rettungswagens zu einem hilflosen Mann auf der Südseite des Hauptbahnhofs. Ein 33-jähriger Sanitäter ruckelte an dem reglosen Mann, der nicht ansprechbar war. Plötzlich wachte er auf, spuckte dem Helfer direkt ins Gesicht und versuchte ihn zu schlagen. Danach entfernte sich der Aggressor vom Einsatzort. Polizisten trafen den 35-Jährigen wenig später an. Der alkoholisierte Dortmunder zeigte sich auch den Beamten gegenüber aggressiv. Auf der Innenstadtwache versuchte er, eine Polizistin anzugehen. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Offenbar aufgrund einer Altverletzung musste der Randalierer in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.