Feuerwehr Essen
Zwei Personen verstarben bei einer Explosion in einem Essener Mehrfamilienhaus.

Feuer in Mehrfamilienhaus
  • Feuer in Mehrfamilienhaus
  • Foto: Feuerwehr Essen
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Gegen 17:17 Uhr wurde am Freitagnachmittag 04. Oktober. 2019 die Feuerwehr Essen zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in die Franz-Arens-Straße im Essener Südostviertel alarmiert.

Mehrere Anrufer meldeten eine Explosion die dem Feuer vorangegangen sein soll.
Bei Eintreffen der Feuerwehr drang schwarzer Rauch aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Außerdem waren die Scheiben der Wohnung nach außen gedrückt und lagen auf der Straße.
Im dritten Obergeschoss waren drei Bewohner am Fenster und machten auf sich aufmerksam und meldeten, dass der Treppenraum und ihre Wohnung komplett verraucht sind. Über eine Drehleiter konnten die Feuerwehr die drei Bewohner schnell aus ihrer Zwangslage befreit werden.
Parallel dazu wurden drei Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude geschickt.

Das Feuer war schnell unter Kontrolle.

Bei den Arbeiten in der Brandwohnung wurden durch die Feuerwehr zwei Personen gefunden. Der Notarzt konnte nur noch den Tot feststellen. Durch die vorangegangene Explosion in der Wohnung wurden mehrere Wände und Decken im Gebäude beschädigt.
Daraufhin wurde ein Bausachverständiger des Technischen Hilfswerks hinzugezogen.
Dieser hat festgestellt, dass das Gebäude schwere strukturelle Schäden aufweist.

Um das Gebäude zu sichern wurden die gesamte Nacht hindurch Decken im Gebäude abgestützt und die betroffene Außenwand mit einer Art Korsett gesichert.

Der Gehweg und die Zugänge zum Objekt sind abgesperrt.

Insgesamt war die Feuerwehr mit zwei Löschzügen für die Zeit der Löscharbeiten vor Ort.
Die Abstützarbeiten wurden durch das THW mit circa 35 Einsatzkräften bis circa 5:30 Uhr am heutigen Samstagmorgen 05. Oktober. 2019 durchgeführt.

Für die gesamte Zeit der Arbeiten waren die Franz-Arens-Straße und die Geis Bergstraße voll gesperrt. Das Gebäude ist unbewohnbar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brand- und Todesursache aufgenommen die derzeit noch andauern.

Quelle: Feuerwehr und Polizei Essen

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.