Jugendberufshilfe präsentierte sich an der Schürmannstraße
1.200 Gäste: Besucherrekord beim Tag der offenen Werkstatt

Netter Empfang: Vor der Kantine stand „Monsieur Ludwig“, der französische Oldtimer-Marktwagen aus dem Jahr 1972.
2Bilder
  • Netter Empfang: Vor der Kantine stand „Monsieur Ludwig“, der französische Oldtimer-Marktwagen aus dem Jahr 1972.
  • Foto: Capitain/JBH
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Direkt vor der Kantine stand „Monsieur Ludwig“, der französische Oldtimer-Marktwagen aus dem Jahr 1972, und begrüßte die zahlreichen Gäste mit einem wärmenden Punsch – natürlich alkoholfrei. Mit Veranstaltungsbeginn um 11 Uhr waren die Hallen gefüllt, die Besucher gingen gezielt in die Gewerke, um sich zu informieren und mit selbstgefertigten Produkten der Jugendberufshilfe einzudecken.

Geschäftsführer Thomas Virnich zeigte sich zufrieden mit der Werkschau: „Wir freuen uns über das große Interesse an der Arbeit von und mit den Jugendlichen. Unser Kollegium, die Auszubildenden und Teilnehmenden der verschiedenen Maßnahmen haben sich toll präsentiert.“

Handwerkliche und pädagogische Fachkräfte arbeiten zusammen
Die Angebots-Palette der Jugendberufshilfe Essen ist vielfältig: Von der ersten Beratung, über Berufsorientierung, Beschäftigung und Qualifizierung, bis zur außerbetrieblichen Ausbildung. „Die handwerklichen und pädagogischen Fachkräfte arbeiten eng zusammen und auch die einzelnen Bereiche stimmen sich im Sinne der Jugendlichen ab, sodass wir ein lückenloses System zur sozialen und beruflichen Integration anbieten können“, erläutert Virnich.

Den Gästen hat die Mischung aus Information, Produktvielfalt und Speiseangebot anscheinend gut gefallen, der Andrang hielt bis zum Nachmittag an.

Netter Empfang: Vor der Kantine stand „Monsieur Ludwig“, der französische Oldtimer-Marktwagen aus dem Jahr 1972.
Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen