Auf den Spuren der Künstler im Essener Westen

Das Atelier von Kristin Ludwig an der Mülheimer Straße lädt ein.
3Bilder
  • Das Atelier von Kristin Ludwig an der Mülheimer Straße lädt ein.
  • hochgeladen von Meike Coenders

Bereits zum 19. Mal fand am vergangenen Wochenende die Kunstspur im Essener Westen statt. Mehr als 320 Künstlerinnen und Künstler gewährten in diesem Rahmen Einblicke in ihr Tun.

„Nicht verkaufen! Ich nehme auf jeden Fall etwas aus der Reihe“, hört man aus dem kleinen Atelier an der Mülheimer Straße in Frohnhausen. Drinnen ist ein begeisterter Kunstsammler dabei seine Wohnung um drei weitere Stücke zu bereichern. „Ich kaufe lieber Kunst als in den Urlaub zu fahren. Dabei dürfen die Werke nicht zu artig sein. Ich mag es mit Ecken und Kanten“, erzählt der Essener, der seinen Namen lieber nicht in den Medien sehen möchte. Carina Letzas, eine der Atelierbetreiberinnen berät ihn engagiert und begrüßt gleichzeitig weitere Besucher. „Am Samstag war kaum jemand da, aber heute läuft es richtig gut“, freut sich die Frau. Den Samstagabend hat sie mit ihren Atelierskollegen und einigen Freunden mit einer Feier verbracht, denn das ehemalige Ladenlokal hat erst seit Kurzem eine künstlerische Funktion. „Wir haben mit einem sehr kleinen Budget alles renoviert“, erklärt Letzas, die das Atelier gemeinsam mit Kristin Ludwig und Ursula Meyer betreibt.
Einen kleinen Wermutstropfen gibt es an diesem Sonntag dennoch: Nicht alle Ateliers und Künstlergemeinschaften die in der städtischen Broschüre aufgeführt waren, öffnen an diesem Tag. „Wir standen schon an zwei Stellen vor verschlossener Tür“, berichten Nicola und Heinz Schürmann ein wenig enttäuscht. Sie wollten den Weg ins Wahllokal mit einem kleinen Kunstbummel verbinden.
Mit etwas Glück fanden auch die Beiden noch den Weg in das Atelier von Raimunde Grave. Dort sind schon der Hausflur und die Treppe für Kunstspur geschmückt und Pfeile weisen den Gästen den Weg. Grave arbeitet in ihrem Haus und hat sich unter dem Dach ihren Kunstraum eingerichtet. Für die Kunstspur hat sie eine große Auswahl ihrer Werke auch in die anderen Räume und das Treppenhaus gehangen. „Ich arbeite sehr flexibel“, erzählt sie auf die Frage nach ihrem Stil. Tatsächlich beeindrucken die Werke auch über ihre Vielfalt: Es gibt Installationen ebenso wie Gemälde, Drucke und Textilarbeiten. Auch die Themen bedienen sich „aus der Fülle des Lebens“. „Gestern, am Samstag, endete die Kunstspur für mich erst gegen halb 12 Uhr. Da ging der letzte Gast“, sagt die Künstlerin und zeigt sich begeistert angesichts der guten Gespräche, die sie bei diesem abendlichen Beisammensein geführt hat.
Ebenfalls zufrieden mit der Resonanz auf ihr Angebot bei der Kunstspur sind die Mitglieder von Aqua-Tinta, einer Radierwerkstatt in Frohnhausen. In einem Hinterhof gelegen, ist das Atelier oft erst auf den zweiten Blick zu entdecken. Dennoch fanden neben Nachbarn und Stammkunden auch neue Besucher den Weg und tauchten in die Welt der Druckkunst ein. „Es werden jedes Jahr mehr Gäste“, freut sich Gerhard Glöß.
Auch im Atelier von Fiona McLardy, welches diese gemeinsam mit Mann und Sohn betreibt, herrscht reges Treiben an diesem Wochenende. Insbesondere am Sonntag bekommt die Ateliergemeinschaft, die sich für den speziellen Anlass der Kunstspur noch einige Gastkünstler verstärkt hat, regelmäßig Besuch und zieht daher ein positives Fazit für das Wochenende.
Die Kunstspur wird jährlich vom Kulturbüro der Stadt Essen organisiert.

Autor:

Meike Coenders aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.