Philharmonischer Ball mit 2000 Gästen
Ballatmosphäre in der Essener Philharmonie

Emma Lanford begeisterte mit Pop und Soul.
6Bilder
  • Emma Lanford begeisterte mit Pop und Soul.
  • Foto: Volker Wiciok
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Philharmonischer Ball begeisterte über 2000 Gäste Nach neun Jahren Pause konnte das Essener Ballpublikum zeigen, dass es noch nichts verlernt hat. Der Philharmonische Ball in der festlich dekorierten Essener Philharmonie brachte 2000 Gäste aufs Parkett.

Sowohl die Show-Highlights als auch die Erprobung der eigenen Tanzkünste erfreuten sich dabei großer Beliebtheit. Philharmonie-Intendant Hein Mulders und die künstlerische Leiterin der Philharmonie Marie Babette Nierenz eröffneten das gesellschaftliche Großereignis mit einem Walzer.
Die Essener Philharmoniker spielten zu Beginn auf und im Anschluss begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kufen von der Orgelempore aus das Publikum.
Auch Christoph Dittmann, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Theater und Philharmonie Essen, war bis zum Ende des Balls dabei und freute sich, dass die Rechnung auf ging und alles planerisch reibungslos über die Bühne lief. Vor allem die einzelnen Showacts wurden vom Publikum begeistert aufgenommen. Nach so viel Jubel gab es dann sogar Zugaben.
"Viele Herren trugen einen Smoking", beschreibt Dittmann die Umsetzung des Dresscodes. Auch die Damen hatten sich entsprechend "in Schale" geworfen und niemand wurde underdressed beim Ball entdeckt.
Dem nächsten Ball steht also nichts im Wege und er ist für 2023 geplant. Christoph Dittmann kam mit tänzerischen Grundkenntnissen gut über das Tanzparkett. Und wer bis heute noch nicht alle Tänze beherrscht, der hat jetzt noch exakt drei Jahre Zeit zu üben.

Autor:

Petra de Lanck aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen