Andreas Eckermann tourt mit Rad durch Deutschland und sammelt für Bundesverband Kinderhospiz
Der Weg ist das Ziel

Andreas Eckermann mit seinem Rennrad vor der der Zentrale der Funke Medien Gruppe. Hier machte er am Montag Station.
2Bilder
  • Andreas Eckermann mit seinem Rennrad vor der der Zentrale der Funke Medien Gruppe. Hier machte er am Montag Station.
  • Foto: P. de Lanck
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Als Botschafter für den Bundesverband Kinderhospiz fährt Andreas Eckermann mit seinem Rad quer durch Deutschland. Gestartet ist er in Baden-Württemberg und hat dabei auf dem Weg in den hohen Norden nach Sylt auch das Ruhrgebiet durchquert. Für den STADTSPIEGEL Essen hat er einen Extra-Schlenker vorbei am Neubau der Funke Medien Gruppe gemacht.

Der 36-jährige Südbadener ist seit vier Jahren als Botschafter für den Bundesverband Kinderhospiz aktiv. Dieser setzt sich für die 40.000 Kinder und Jugendlichen in Deutschland mit lebensverkürzenden Krankheiten ein. Auch hier im Ruhrgebiet gibt es Betroffene.

Ankunft für den 11. August geplant

Am 31. Juli ist Eckermann gestartet und plant, am 11. August mit seinem Rennrad auf Sylt anzukommen. Zwischen 100 und 150 Kilometer schafft er innerhalb einer Tagesetappe. Seine Tour führt ihn durch insgesamt fünf Bundesländer. "Von Essen aus mache ich dann noch einen kleinen Schlenker über Schalke und nehme dort ein Trikot mit den Unterschriften der Spieler entgegen, das ich für den guten Zweck verlosen werde", erklärt der Radsportler, der auch sein eigener Medienprofi ist, denn im Berufsleben arbeitet er als Marketing-Berater. Schalkes Co-Trainer Christoph Bühler kommt - so wie auch Eckermann - gebürtig aus der Region Kaiserstuhl. Da war schnell eine Verbindung da.

Tour durch fünf Bundesländer

Bisher hat Andreas Eckermann viele positive Erfahrungen auf seiner Tour gemacht.
"In Mainz hat mich eine private Gruppe, die ich über Facebook kennengelernt habe, mit 100 Leuten vor Ort empfangen, das war ganz toll", freut er sich.
Die beste Radwegstrecke, die er bisher auf seiner Tour gefahren ist, verortet er tatsächlich in der Region: Der Radweg von Mülheim nach Essen war ganz wunderbar", schwärmt er.
Und auch in Sachen Spenden muss sich Eckermann keineswegs verstecken.
Bei seiner Ankunft in Essen hatte er bereits 66.000 Euro für den Bundesverband Kinderhospiz, dessen Botschafter er seit vier Jahren ist, erradelt.
Was hat Andreas Eckermann dazu veranlasst, seine Freizeit zu opfern und mit leichtem Gepäck von nur 17 Kilo auf eigene Kosten durch die Republik zu radeln?
"Ein persönliches Erlebnis bei der Geburt meiner Tochter", erinnert er sich: "Damals schwebte meine Frau mehrere Tage in Lebensgefahr.

Bereits 66.000 Euro gesammelt

Als ich dann letztendlich mit meiner Familie nach Hause gehen konnte und es meiner Frau zum Glück wieder gut ging, da wusste ich, ich möchte etwas Gutes tun und ein bisschen was zurückgeben." Heute ist Eckermanns Tochter fünf Jahre alt und zusammen mit ihrer Mama ganz bestimmt sehr stolz, wenn Papa am Sonntag alle Etappen geschafft hat und auf Sylt ankommt.

Alle Infos zur Spendenradtour und die Möglichkeit sich noch für eine Spende einzutragen, gibt es online unter www.spendenradtour.de.

Andreas Eckermann mit seinem Rennrad vor der der Zentrale der Funke Medien Gruppe. Hier machte er am Montag Station.
Auch Tiger & Turtle hat Andreas Eckermann bei seiner Tour durchs Revier einen Besuch abgestattet.
Autor:

Petra de Lanck aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.