Formen der Weiblichkeit
"Frauen" in den Katakomben

Ilse Straeter und Eirini Bratti (v.l.) stellen ihre Werke der Weiblichkeit aus.
  • Ilse Straeter und Eirini Bratti (v.l.) stellen ihre Werke der Weiblichkeit aus.
  • Foto: Debus-Gohl
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8. März wurde die Ausstellung "Frauen" in den Katakomben am Abend des 7. März mit klassischer Klavierbegleitung und einer Lesung eröffnet. Die Ausstellung widmet sich Darstellungen der Frau. Ilse Straeter (links) zeigt Tänzerinnen und weibliche Akte in verschiedenen Techniken, z. B. Acryl, Aquarell und Ölkreide. Eirini Bratti zeigt Frauenporträts als Malerei und Collage.

Die Ausstellung ist noch bis 31. März Montags, Mittwochs und Freitags von 11 bis 13 Uhr geöffnet. Der Eingang ist über das Büro Katakomben und während der Vorstellungen im Theater. Der Eintritt ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen