Gegen das Vergessen

Volker Behr (Vorstand Sparkasse Essen), Rolf Fliß und Michael Koopmann (EABG) (v.l.) vor dem eingezäunten Eisenbahngleis. Foto: Debus-Gohl
  • Volker Behr (Vorstand Sparkasse Essen), Rolf Fliß und Michael Koopmann (EABG) (v.l.) vor dem eingezäunten Eisenbahngleis. Foto: Debus-Gohl
  • hochgeladen von Julia Hubernagel

Historisches Eisenbahngleis aufgearbeitet

Bis zum 31. August 2001 fuhren noch täglich Züge in den Güterbahnhof Rüttenscheid ein. Viel erinnert nicht mehr an den 1872 von der Rheinischen Eisenbahn Gesellschaft erbauten Bahnhof. An der Veronikastraße konnten interessierte Rüttenscheider jedoch anhand eines Eisenbahnsignals die ehemalige Eisenbahnlinie erkennen. Das heißt, wenn nicht Autos die Absperrpfosten touchierten und versperrten oder die Infos auf der Erläuterungstafel unter dem Graffiti erkennbar wären.
Mithilfe der Essener Sparkasse, der Essener Arbeit und der Hopf ieG hat Grünen-Ratsherr Rolf Fliß die historische Gleisquerung aufarbeiten lassen. Neben einer Grundreinigung der Infotafel sorgen Absperrketten nun dafür, dass Autofahrer das Bahnensemble nicht beschädigen. Die Gleisquerung selbst wurde mit dem Original-Gleispflaster vom alten Güterbahnhof Rüttenscheid ausgepflastert.
Und wozu das Ganze? "Gegen das Vergessen", meint Fliß, "gegen das Vergessen, was früher war."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen