Chansons und Lieder aus dem Berlin der 1920er Jahre
Konzert in der Alten Synagoge

In der Reihe "Juden in der Weimarer Republik" anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Volkshochschule Essen, findet ein Konzert in der Alten Synagoge Essen statt. Diese bildet am Sonntag, 12. Januar, um 17 Uhr den musikalischen Abschluss dieser Reihe.

Die Damen und Herren Daffke bestehend aus dem Pianisten Ilan Bendahan Bitton, Sängerin Franziska Hiller, Sänger Dennis Kuhfeld, Sängerin Friederike Kühl und Sänger Markus Paul erzählen mit den Liedern und Chansons von den jüdischen Komponisten Friedrich Hollaender, Kurt Weill, Paul Abraham, Werner Richard Heymann und Hanns Eisler Geschichten von kleinen Mädchen, Huren, Dandys und dem spießigen Kleinbürger. Dabei steht das Berlin der 1920er Jahre im Mittelpunkt: Nach der Starre und Strenge des preußischen Kaiserreichs herrschte Freizügigkeit in der Hauptstadt der Weimarer Republik. Ein turbulenter Unterhaltungsbetrieb entwickelte sich, parallel dazu wuchs das Elend in den Arbeitervierteln. Der Tanz auf dem Vulkan endete abrupt an einem Freitag im Jahr 1929 mit dem New Yorker Börsencrash und dem darauffolgenden Aufstieg der Nationalsozialisten. Viele Menschen verließen darauf ihre Heimat Deutschland und flohen. So auch die vier Komponisten, deren Lieder bei dem Konzert angestimmt werden. Sie mussten nach 1933 in die Emigration in die USA, nach Budapest oder nach Mexiko fliehen.

Der Eintritt für das Konzert im Hauptraum der Alten Synagoge Essen, Edmund-Körner-Platz 1, ist frei.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.