"La vie en rose": Getanzte Chansons am Aalto-Theater

Ben Van Cauwenbergh zeigt die getanzte Soiree française.
  • Ben Van Cauwenbergh zeigt die getanzte Soiree française.
  • Foto: Bettina Stoess
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Fast zehn Jahre ist es her, dass Ben Van Cauwenbergh seine erste Spielzeit als Chef der Essener Ballettcompagnie fulminant mit der getanzten Soiree française „La vie en rose“ eröffnete: einer Liebeserklärung an die großen französischen Chansons und ihre Protagonisten.

Da darf der Abend in der 10. Spielzeit des Ballettintendanten am Aalto-Theater nicht fehlen. In der zeitgenössisch-klassischen Tanzsprache Van Cauwenberghs präsentieren die Tänzerinnen und Tänzer einen bewegten Bilderbogen zu den Liedern von Maurice Chevalier, Edith Piaf, Gilbert Bécaud und Jacques Brel. Dabei übersetzen sie die Emotionen der Musik in Tanz und lassen besondere Begebenheiten aus den Biografien der Sänger lebendig werden. Inhaltlich verbunden werden die Szenen und Musikstücke durch den Clochard Jef, der auf den Straßen von Paris seine Erinnerungen an die großen Chansonniers seiner Vergangenheit Revue passieren lässt – voll Melancholie und nicht ohne Selbstironie.

Vorstellungen gibt es am 30. Dezember, 1. Januar und 10. Februar. Karten und Informationen sind erhältlich im TicketCenter unter Telefon 0201 - 81 22 200 oder per Mail an tickets@theater-essen.de sowie auf www.theater-essen.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen