Austausch
Musik als Sprache der Welt: Internationales Bandprojekt sucht junge Musiker aus Essen

Die jungen Musiker sammeln im Austausch vor allem wertvolle Erfahrungen.
3Bilder
  • Die jungen Musiker sammeln im Austausch vor allem wertvolle Erfahrungen.
  • Foto: UnaRock
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Das internationale Bandprojekt UnaRock geht in eine neue Runde. Ab sofort suchen die Evangelische Jugend Essen und die Jugendakademie Walberberg Jugendliche für einen deutsch-bosnischen Bandaustausch: 16 Jugendliche aus Essen und aus Bosnien gründen vom 10. bis zum 26. August eine Band auf Zeit, studieren mehrere Musikstücke ein und gehen anschließend auf eine Mini-Tournee mit Konzerten in Walberberg bei Köln, im bayerischen Landshut und schließlich in Dubica, einer bosnischen Stadt an der Una.

Sie kennen sich nicht, sprechen unterschiedliche Sprachen und leben in unterschiedlichen Kulturen, doch ihre Liebe zur Musik verbindet die Teilnehmer und lässt sie von Tag zu Tag zu einer Band zusammenwachsen: „Egal ob Gesang, Querflöte, Schlagzeug oder Saxophon – die Musik ist eine Sprache, die jeder auf der Welt versteht“, erklärt Jennifer Aden, die das Bandprojekt ehrenamtlich mitorganisiert. „Seit 2013 erleben junge Musiker alle zwei Jahre, dass das stimmt.“

Begleitet werden sie dabei von zwei erfahrenen Bandcoaches: Andre Pittelkau, der früher für die Folkwang Musikschule tätig war, und Bozana Rados, eine bekannte Sängerin aus Bosnien, helfen mit ihrer Erfahrung.

Und es wird nicht nur geprobt: Wie immer wird es verschiedene Ausflüge geben. Die Una, ein Grenzfluss zwischen Bosnien und Kroatien, fließt direkt an Dubica vorbei und ist Namensgeberin der Band. Das Band zwischen der Evangelischen Jugend Essen und der Jugendarbeit in Dubica wurde bereits vor zwölf Jahren geknüpft: Damals renovierten Deutsche und Bosnier gemeinsam ein Jugendhaus in der bosnischen Stadt. In Essen werden seitdem regelmäßig Spenden für die Arbeit vor Ort gesammelt.

Wer mitmachen will, muss zwischen 16 und 26 Jahren alt sein. Teilnehmer sollten singen oder ein Instrument spielen und in kürzerer Zeit Musikstücke einüben können, müssen aber kein Profi sein. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 150 Euro; Vollverpflegung, Reisekosten und Unterkünfte sind inklusive. Wer sich für eine Teilnahme interessiert, findet im Internet unter unarock.wordpress.com, bei Facebook (@unarock2019), oder bei Instagram (narock) alle nötigen Informationen zur Anmeldung. Anfragen können unter Telefon 0162 4049724 auch an Cedrik Pelka, ehrenamtlicher Mitorganisator von UnaRock, gerichtet werden, oder unter unarock23@gmail.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen