„Remondis Light Award“ geht in zweite Runde
Preis für nachhaltige Lichtkunst - Bewerbung bis 31. Mai

Zwei Gewinner des „Remondis Light Awards“ beim Essen Light Festival 2019: „Algorythmatrix“ (links) und „Jellyworld“.
  • Zwei Gewinner des „Remondis Light Awards“ beim Essen Light Festival 2019: „Algorythmatrix“ (links) und „Jellyworld“.
  • Foto: Peter Wieler / EMG
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Noch bis zum 31. Mai läuft die Bewerbungsfrist für den „Remondis Light Award“. Der Preis wird von einer Fachjury vergeben. Die Gewinner werden im Juni bekanntgegeben und im Herbst beim Essen Light Festival präsentiert.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr lobt das Essen Light Festival 2020 mit Unterstützung der Firma Remondis zum zweiten Mal den „Remondis Light Award“ aus. Der Preis geht an Lichtkunst, die sich mit Kreislaufwirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigt. So können die Projektionen, Lichtobjekte oder Installationen entweder aus Verbrauchsmaterialen gefertigt sein oder Anstöße für ein umweltbewussteres Verhalten geben.

Zugelassen sind neue oder bereits fertige bzw. ausgestellte Projekte jeglicher Größe. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2020. Im Anschluss wählt eine Fachjury, bestehend aus Vertretern der Firma Remondis und des Essen Light Festival-Veranstalters EMG - Essen Marketing GmbH - abhängig von dem Budget und der Umsetzungsmöglichkeit – ein oder mehrere Projekte aus. Diese erhalten nicht nur den „Remondis Light Award“, sondern werden auch im Rahmen des Essen Light Festivals (30. Oktober bis 8. November) präsentiert und international beworben.

Fachjury wählt Gewinner

Bewerbungen sind per Email an Christina Plaar (plaar@emg.essen.de) bei der EMG zu richten. Diese sollten beinhalten: eine Projektbeschreibung, Fotos, Skizzen oder Visuals, Aufbaupläne und Kosten (Aufbau, Abbau und Transport). Eine Betreuung kann durch die EMG gewährleistet werden. Die Gewinner gibt die EMG im Juni bekannt.

Bei der ersten Auflage des „Remondis Light Awards“ im vergangenen Jahr konnten gleich fünf Lichtkunstwerke - „Jellyworld“, „Algorythmatrix“, „Aufbruch“, „Quantum Flower Ballet“ und „Elantica“ – die Jury überzeugen.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen