Stadtteilbibliothek Stadtwald: Künftig fünf statt vier Öffnungstage pro Woche?

Mit guten Ausleihzahlen und Veranstaltungen macht die Stadtteilbibliothek Stadtwald von sich reden.
  • Mit guten Ausleihzahlen und Veranstaltungen macht die Stadtteilbibliothek Stadtwald von sich reden.
  • Foto: Stadtteilbibliothek Stadtwald
  • hochgeladen von Sabine Pfeffer

Neue Öffnungszeiten für die Stadtteilbibliotheken sind Thema im Kulturausschuss am  Mittwoch, 8. November. Dazu gehört auch die Ausweitung in Stadtwald von vier auf fünf Tage pro Woche ab 1. Januar

.

Die Öffnungszeiten wurden zuletzt Mitte 1998 angepasst. Höchste Zeit, sie zu überprüfen, meint man in der Stadtverwaltung. Die Ausgangslage ist allerdings von Stadtteil zu Stadtteil sehr unterschiedlich. Während am Standort Altenessen eine Reduzierung von fünf auf vier Öffnungstage geplant wird, da die Akzeptanz der Bibliothek innerhalb der Bevölkerung einfach zu gering ist, verzeichnet die Einrichtung in Stadtwald so gute Erfolge, dass ausgedehnt werden soll.

"Aufgrund der Entwicklung der Ausleihzahlen" ist die Stadtteilbibliothek mit den anderen Fünf-Tages-Stadtteilbibliotheken vergleichbar geworden, wird in der Vorlage für den Kulturausschuss die Lage in Stadtwald erläutert.
Darüber hinaus - also etwa in Holsterhausen und Huttrop, aber auch in der Französischen Bibliothek in Rüttenscheid - will man den Spätdienst um eine halbe Stunde erweitern und um 14 statt wie bisher um 14.30 Uhr öffnen. An den Frühdiensttagen geht es weiterhin um 10 Uhr los, schließen sollen die Stadtteilbibliotheken aber nicht mehr um 16.30 Uhr, sondern erst um 17 Uhr. Damit wird der Offene Ganztag stärker berücksichtigt, damit Schüler die Bibliotheken nach Schulschluss besser nutzen können.

Bibliotheken als "realer Ort" nicht zu ersetzen

Die Erfahrung zeigt, dass durch die Online-Serviceleistungen (Katalogauskunft, Download von E-Books usw.) der "reale Ort Stadtteilbibliothek" nicht zu ersetzen ist, sagen die Planer. Die Veränderungen seien mit den Mitarbeitern erörtert worden und "können mit dem vorhandenen Personal umgesetzt werden". Die Entscheidung trifft der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 13. Dezember.^Pf

Autor:

Sabine Pfeffer aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen