Junge Kunst
UNESCO-Schüler stellen am Moltkeplatz ihre Werke aus

Regelmäßig werden am Moltkeplatz Kunstwerke ausgestellt. Jetzt sind erneut Schüler beteiligt.
  • Regelmäßig werden am Moltkeplatz Kunstwerke ausgestellt. Jetzt sind erneut Schüler beteiligt.
  • Foto: Debus-Gohl
  • hochgeladen von Sabine Pfeffer

Der Moltkeplatz hat Tradition als Ausstellungsort für Kunst. Doch die Tradition erhält immer wieder jungen Nachschub, so auch jetzt durch Werke von Essener Schülern.

Am Donnerstag, 28. März, ist um 11 Uhr die Eröffnung einer neuen Ausstellung geplant. Bis etwa 17.30 Uhr stellen die Schüler/-innen der UNESCO-Schule aus dem Südostviertel ihre Werke auf der Skulpturenwiese Moltkeplatz aus. Sollte das Wetter zu schlecht sein, wird der Termin verschoben. Ansonsten aber bieten die jungen Künstler um 11, 13, 15 und 17 Uhr Führungen an.

Dies ist - nach ähnlichen Aktionen 2016 und 2017 - das dritte Mal, dass die UNESCO-Schule sich auf diese Weise mit Kunst im öffentlichen Raum auf dem Moltkeplatz auseinandersetzt. Kunstlehrer Volker Ullenboom sagt dazu: „Die Auseinandersetzung mit originalen Kunstwerken am Moltkeplatz und das eigene Wirken im öffentlichen Raum stehen im Gegensatz zur Präsenz der virtuellen Welten. Ich danke dem Verein KaM e.V. mit Lisa Lambrecht-Wagenitz und Volker Wagenitz, dass unsere Schüler_innen hier am Moltkeplatz reale Kunsterfahrungen im gesellschaftlichen Kontext machen können.“

Lisa Lambrecht-Wagenitz vom Verein KaM e.V. meint: „Als Vertreterin des Vereins finde ich es sehr gut, dass sich Schüler/-innen der UNESCO-Schule intensiv mit den Kunstwerken auf dem Moltkeplatz auseinandersetzen. Die jetzt entstandenen temporären Kunstwerke der Jugendlichen sind zu sehen als im Dialog mit den vorhandenen Moltkeplatz-Skulpturen.“

Der Verein KaM e.V. hat 2007/2008 Jahren die Patenschaften für die Kunstwerke des Skulpturenensembles auf dem Moltkeplatz übernommen und unterhält, pflegt und vermittelt diese seitdem. Zusätzlich belebt er im Rahmen seiner Reihe „junge Kunst am Moltkeplatz“ in etwa jährlichem Abstand den Platz immer wieder von Neuem mit temporären Kunstwerken.

Autor:

Sabine Pfeffer aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.