Glosse
Unfreiwillig Stauführer

Ein häufiger Weg führt mich über eine Strecke, auf der ich mich an die vorgeschriebenen 70 km/h halte. Gut, ein 13 Jahre alter Kleinwagen bringt am Berg auch nicht viel mehr. Der Rest der Welt brettert mit 80plus an mir vorbei.

Manchmal allerdings biegt aus einer Seitenstraße ein Wagen der dort ansässigen Polizeihundertschaft ein. Zwar haben die meist andere Sorgen als eine Geschwindigkeitskontrolle, aber man weiß ja nie.
Also bremst die ganze Meute ab, und jeder versucht, sich vor der wenig später folgenden Spurverengung noch zwischen zwei andere zu quetschen.
Neulich hat es einer nicht mehr hinter das Polizeiauto geschafft und ist davor eingeschert. Genau an der Stelle, von wo aus Tempo 50 gilt. Die hat er dann bis zur Autobahnauffahrt brav eingehalten. Das macht da sonst niemand, auch die Hundertschaftler nicht. Diesmal allerdings bliebt ihnen nichts anderes übrig. Sie waren nunmal auf Platz zwei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen