Impfen oder Boostern, nur wie?
Probleme und Nebenwirkungen

Impfzentrum light kommt

Die Würfel sind gefallen.
In der Minister Präsidenten Konferenz, wurde noch mal eindringlich auf die im Sinne des Gesundheitsschutzes notwendige Schutzimpfung hingewiesen.

Für alle die sich noch nicht dazu entschlossen haben, wird es schwerer werden am öffentlichen Leben teilzunehmen.

2G bedeutet für ungeimpfte draußen bleiben.

Alle sollen sich direkt um eine Impfung bemühen und nicht abwarten. So Herr Müller in der PK.

Aber eine Impfung zeitnah zu bekommen ist ein riesiges Problem!

Die Hausärzte haben keine freien Termine mehr in diesem Jahr, weder für eine Erstimpfung noch für eine Booster Impfung!

Wie soll das klappen, wenn die Bundesregierung möchte, dass sich bis Weihnachten noch 23 Millionen Bürger impfen lassen sollen?

Die Stiko hat noch dazu die Booster Impfung für alle ab 18 Jahren freigegeben.

Ein Déjà-vu zum letzten Jahr,

wieder ist ein riesiger Ansturm von Impfwilligen zu erwarten, der nicht erfüllt werden kann!

Ungeimpfte wird man so nicht aktivieren können.

Die Mobilen Impfteams in der Stadt können den Bedarf auch nicht decken.
1,5 Stunden Wartezeit vor einem Bus, für eine Impfung wird keinen „Impfverweigerer“ dazu bringen sich impfen zu lassen.

Die Stadt Essen will nun Impfzentren „light“ einrichten.

Eines in den Räumen der AOK in der City.
Aber so wird man die 23 Millionen Impfungen sicher nicht erreichen.

Die Nebenwirkungen des Impfens sind überschaubar.

Leichte Schmerzen an der Injektionsstelle haben 83 %
63,7 % klagen über Müdigkeit am nächsten Tag
48,4 % klagen über Kopfschmerzen

Eine Prognose: Man wird sich wieder bis nach Ostern durchhangeln und es wird vermeidbare Todesfälle geben.  Vielleicht wird man ab Pfingsten dann wieder über neue Booster Impfungen reden.
Hoffentlich kommt es aber nicht dazu.

Autor:

Thomas Umbehaue aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen