Bredeney: Gemeinsam den Stadtteil entdecken

Zusammen in Bredeney unterwegs: Hugo Thies (ganz links im Bild) führt durch den Stadtteil.
  • Zusammen in Bredeney unterwegs: Hugo Thies (ganz links im Bild) führt durch den Stadtteil.
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Zusammen unterwegs sein, an der frischen Luft, sich unterhalten, Bekanntschaften oder sogar Freundschaften schließen und noch dazu Wissenwerts aus dem Stadtteil erfahren - die Stadtteilspaziergänge des Senoirenbeirates und Gesundheitsamtes der Stadt mussten einfach „erfunden“ werden.
Zum mittlerweile 22. Essener Stadtteilspaziergang begrüßt Ingeborg Schrader, Vorsitzende des Seniorenbeirates, die Damen und Herren, die sich ab sofort Woche für Woche jeweils donnerstags ab 11 Uhr in Bredeney auf den Weg machen wollen. Geführt vom erfahrenen Spaziergangspaten Hugo Thies laufen sie eine Stunde lang durch den Stadtteil und erfahren so ganz nebenbei auch noch jede Menge Wissenswertes über „ihr Revier“.

Bekanntschaften schließen

Apotheker Peter Rennenberg ist mit von der Partie und erklärt den Anwesenden ein paar Worte zum Markuskreuz. Die Route, die Hugo Thies erdacht hat, ist kurz, aber wunderbar grün: Vom Bredeneyer Kreuz aus geht es über die Frankenstraße zum Hügelweg, über die Kruppallee durch den Kirchmannhof und wieder zurück.
„Ich habe auch schon Steele, Überruhr, Kupferdreh, Bergerhausen und Rellinghausen ans Laufen gebracht“, lacht Thies, „und jetzt nehme ich mir Bredeney vor.“ Bei Ingeborg Schrader rannte er damit offene Türen ein: „Herr Thies macht das ganz wunderbar. Wir sind froh, dass wir ihn haben. Alle Paten treffen sich übgrigens vier Mal im Jahr zum Erfahrungsausstausch“, informiert sie.
Auch eine ältere Dame mit Rollator ist in Bredeney mit dabei. „Schreiben sie das bitte“, ist ihr wichtig, „damit sich ruhig noch mehr trauen ...“ Schließlich geht es doch auch um Bewegung.
Die Weltgesundheitsorganisation empfehle 5 mal 30 Minuten Bewegung wöchentlich, um gesund und fit zu bleiben, so das Seniorenreferat der Stadt. Es sei nie zu spät anzufangen. Auch Menschen mit Rollator und alle, die sich bisher wenig bewegen oder denen es allein zu langweilig ist, sind dazu eingeladen, sich mit auf den Stadtteilspaziergang zu begeben.
Je nach Lust, Laune und Wetter wird die Route durch Bredeney auch mal gewechselt. Und ein Kaffeetrinken ab und an ist auch geplant. So will denn auch Bezirksbürgermeister Michael Bonmann bald einmal mitlaufen.
Insgesamt 79 ehrenamtliche Paten gibt es derzeit in Essen, die unter dem Motto „Für sich mit anderen etwas tun“ für die Idee von „Willst du mit mir geh’n?“ aktiv sind. Apotheker, Ärzte und auch die Krankenkassen unterstützen die Initiative und die Paten. Sie alle vertreten die Ansicht, dass Bewegung wirksamer ist, als so manches Medikament.
Hugo Thies weiß aus Erfahrung, dass sich im Laufe eines gemeinsamen Spaziergangs viele soziale Kontakte ergeben. „Da können aus Bekanntschaften dann auch schon mal Freundschaften entstehen!“
In Bredeney muss ab sofort niemand mehr allein zuhause sitzen. Bewegung ist angesagt: jeden Donnerstag, 11 Uhr, am Bredeneyer Kreuz.

Autor:

Petra de Lanck aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.