Morddrohungen wegen geplanten Abschusses von Kanadagänsen

Kanadagänse stellen nicht nur in Blumenbeeten des Grugaparks ein Problem dar, sondern vor allem auf den Wiesen, die im Sommer vielfach mit Kot bedeckt sind.
  • Kanadagänse stellen nicht nur in Blumenbeeten des Grugaparks ein Problem dar, sondern vor allem auf den Wiesen, die im Sommer vielfach mit Kot bedeckt sind.
  • hochgeladen von Sabine Pfeffer

Eine Protestdemonstration ist noch das harmloseste Mittel, das Tierschützer gegen die Absicht von Grün und Gruga auffahren, die Kanadagänse im Grugapark per Abschuss zu reduzieren. Manche schrecken vor Morddrohungen gegen Mitarbeiter nicht zurück.

Das berichtet Hans-Peter Huch, CDU-Ratsherr und Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Verbraucherschutz, Grün und Gruga. Er verurteilt die Anfeindungen, über die die Verwaltung in der letzten Ausschusssitzung berichtete. Huch will sich, stellvertretend für den Ausschuss, "strafrechtliche Schritte gegen diese Aggressoren" vorbehalten: "Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen wissen, dass wir sie nicht allein lassen.“

Protestdemo am 19. Juni

Mit erlaubten Mitteln protestieren wollen Gegner der Abschussmaßnahme am Sonntag, 19. Juni, von 14 bis 16 Uhr im Rahmen einer Demonstration am Parkeingang Virchowstraße.

Autor:

Sabine Pfeffer aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

12 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.