Essen-Süd - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Die 110 ist die Notrufnummer der Polizei. In diesem Jahr hat die Zahl für die Essener Polizei eine ganz besondere Bedeutung: So alt wird sie. Grund genug für ein großes Geburtstagsfest am 24. August. Fotos: Polizei Essen
2 Bilder

Jubiläum
Ein großes Geburtstagsfest: Viele Aktionen zum 110-Jährigen am Samstag, 24. August, im Polizeipräsidium

Von 11 bis 18 Uhr können die Essener am Samstag, 24. August, mit ihrer Polizei feiern. Dabei gibt es nicht nur viele Aktionen für Groß und Klein. Interessierte können im Polizeipräsidium auch hinter die Kulissen schauen und Einblicke in sonst verschlossene Bereiche des Präsidiums bekommen. "Königliche Polizei Direktion Essen" lautete der Taufname, mit dem der preußische Innenminister von Moltke am 1. Juli 1909 die staatliche Polizeiverwaltung in Essen einführte. Aus dem einst royalen Namen...

  • Essen-Süd
  • 21.08.19
Kaum Zeit zum Posieren für ein Foto haben die Kinder, die gerade an einer spannenden Herausforderung tüfteln.
4 Bilder

Ferienangebot der Digitalwerkstatt verbindet Lernen und Spaß
"Die Kinder sind abends platt, aber zufrieden"

“Wie nennt man es, wenn Befehle mehrfach wiederholt werden?” “Das weiß ich: Eine Schleife!” Für Emilia und die anderen Kinder des Ferienkurses Digitalwerkstatt an der Schule am Krausen Bäumchen ist die Antwort ganz logisch. Es zeigt sich, wie selbstverständlich viele Kinder schon heute mit digitalen Medien umgehen. “ Es ist ihre Lebenswirklichkeit. Mit dem Angebot unterstützen wir den sinnvollen und bewussten Umgang mit den neuen Medien. Daher habe ich gleich Interesse bekundet, als das...

  • Essen-Süd
  • 20.08.19
  •  1
Michael Bonmann Fotos (2): Archiv
2 Bilder

Aussagen von Bezirksbürgermeister Bonmann sorgen für Aufsehen
Umgang mit der AfD

Ein Interview von Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann (CDU) mit den "Werdener Nachrichten" sorgt für Aufsehen. Gut ein Jahr vor den nächsten Kommunalwahlen sprach der für Kettwig, Werden und Bredeney zuständige Bürgermeister nun mit der Zeitung und ging dabei unter anderem auf den Umgang mit der Partei AfD ein.  Bonmann, der eine dritte Amtszeit anstrebt, scheut laut Werdener Nachrichten eine Zusammenarbeit mit der rechtspopulistischen Partei nicht, sollte die AfD ab Herbst 2020 in der...

  • Essen-Kettwig
  • 19.08.19
  •  1
 Die Stiftung Universitätsmedizin Essen veranstaltet die Radtour zusammen mit dem Westdeutschen Tumorzentrum und der Patientenvereinigung „Das Lebenshaus“. Jung und Alt sind herzlich eingeladen mitzufahren.
2 Bilder

Medizin
Radtour für Sarkomforschung: Ehemalige Sarkompatientin tritt für den guten Zweck in die Pedale

Unter dem Motto „Gemeinsam Sarkome besiegen“ führt die Sarkomtour am 24. August rund um den Baldeneysee und zwar per Rad. In diesem Jahr wird bereits zum 14. Mal geradelt. Bei Sarkomen handelt es sich um eine der häufigsten und gefährlichsten Krebserkrankungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sie können aber Menschen aller Altersgruppen betreffen. Die Idee der Tour: Gemeinsam Sarkome besiegen. Die Teilnehmer der Tour suchen sich im Vorfeld Sponsoren, die ihnen für jeden...

  • Essen-Süd
  • 18.08.19
  •  1

Prozessbevollmächtigte ohne Vollmacht sind nutzlos
Wie der Geschäftsführer des Jobcenter Märkischer Kreis die Sozialgerichte lahmlegt

Es ist jedem freigestellt zu glauben, dass die Erde eine Scheibe ist oder dass sich die Sonne um die Erde dreht. Klimawandel muss niemand ernst nehmen. Man darf auch glauben, dass die Hartz-IV-Regelsätze als Existenzsichernde Grundversorgung ausreichen. Alles ist erlaubt. Aber gegen jede dieser Thesen gibt es begründete Kritik. Die ersten sind bereits widerlegt. Das Bundessozialgericht hat über eine solche Klage um die Höhe der Regelsätze 2017 (B 14 AS 315/18 B) zu entscheiden,  ob die...

  • Essen-Süd
  • 17.08.19
Die Kunstwerkschule - hier ein Archivbild - wollen viele Menschen in Bergerhausen und Umgebung erhalten.

Zukunft von Kunstwerkerschule ungewiss
Bürger kämpfen trotz Ratsbeschlusses um alte Schule

Im Jahr 1922 wurde die Kunstwerkerschule im Stadtteil Bergerhausen erreichtet, seit 22 Jahren wohnt dort Künstler Jürgen Paas. Ein Ratsbeschluss vom 10. Juli macht jetzt den Weg für einen Investor frei. Ob dieser die ehemalige Schule erhalten wird? Fraglich! Die Anwohner und der Verein Freie Alternative Schule kämpfen jedoch weiter für den Erhalt des historischen Gebäudes. Seit zwei Jahren zieht sich mittlerweile die Ungewissheit, ob das alte Backsteingebäude auf der Kunstwerkerstraße...

  • Essen
  • 17.08.19
  •  1
  •  1
Zu 100 Prozent recyclebar: Als umweltschonende Alternative bietet die Jugendberufshilfe Besteck und Geschirr aus Holz und Papier an.

Nach der Sommerpause
"Prinz Ludwig“ setzt auf Nachhaltigkeit: Kantine der Jugendberufshilfe Essen mit neuem Konzept

Mit einem neuen Konzept geht es nach der Sommerpause der Ausbildungskantine "Prinz Ludwig" der Jugendberufshilfe Essen (JBH) weiter. Das neue Konzept zum Thema Nachhaltigkeit wurde gemeinsam mit den Jugendlichen entwickelt. Das Ergebnis: In der Kantine wird es nach den großen Ferien einen neuen Umpacktisch, recyclebares Besteck und Geschirr sowie Fleisch aus artgerechter Haltung geben. In der Ausbildungs-Kantine kümmern sich Jugendberufshilfe-Mitarbeiter und -Azubis täglich um bis zu 150...

  • Essen-Süd
  • 16.08.19
  •  1
Nach 1.220 Kilometer kommt Andreas Eckermann am nördlichsten Strand Deutschlands auf Sylt an.

Ende einer Tour
Am Ziel angekommen: Andreas Eckermann erradelte 72.655 Euro für Kinder

Die Spendenradtour von Andreas Eckermann für den Bundesverband Kinderhospiz - über die wir in unserer Ausgabe vom 7. August berichteten - ist beendet. Nach elf Tagen, 1.220 Kilometern und einem Zwischenstopp beim Stadtspiegel Essen, ist der 36-Jährige am Kaiserstuhl am Ellenbogen auf Sylt, dem nördlichsten Punkt Deutschlands, angekommen. Von vielen hundert Unterstützern kamen bis zum Ende der Tour insgesamt 72.655 Euro für den Bundesverband Kinderhospiz, der sich für die 40.000 Kinder und...

  • Essen-Süd
  • 15.08.19
  •  2
  •  2
 Peter Renzel (links im Bild) mit dem Leiter der Rüttenscheider Fahrradwerkstatt der GSE, Klaus Pels.

Sozialdezernent Peter Renzel ist mit E-Bike unterwegs
Ganz entspannt im Rathaus ankommen

Ab sofort kommt Essens Sozial- und Gesundheitsdezernent Peter Renzel morgens tiefenentspannt im Büro an. Der Grund dafür: sein frisch in der Fahrradwerkstatt der GSE in Rüttenscheid erworbenes E-Bike. Von Heisingen aus hat Renzel zwar gute zehn Kilometer Weg zu bewältigen, doch dank E-Antrieb kann man sich dabei auch schon mal Hilfe holen, falls eine Steigung zu beschwerlich wird. Schließlich will man nicht nass geschwitzt den Dienst beginnen. Als „früher Vogel“ tritt Renzel seine Arbeit...

  • Essen-Süd
  • 09.08.19
  •  2
  •  1
Mit einem Kran auf der A40 wurde die Fahrtreppe bei Nacht aufgestellt.
2 Bilder

Modernisierung
Mühelos aufwärts: Ruhrbahn erneuert Fahrtreppen an der Haltestelle Savignystraße in Holsterhausen

Die Fahrtreppen an der Haltestelle Savignystraße in Holsterhausen wurden durch neue, moderne Fahrtreppen von thyssenkrupp Elevator ersetzt. Der Aus- und Einbau der Außenfahrtreppen an der Haltestelle erfolgte mit Hilfe eines auf der A40 aufgestellten Autokrans. Für die Dauer der Arbeiten mussten zwei Fahrspuren der A40 in Fahrtrichtung Duisburg für circa drei Stunden gesperrt werden. Nach den erforderlichen Funktionsprüfungen sowie der Abnahme durch den TÜV sollen die neuen Fahrtreppen Ende...

  • Essen-Süd
  • 08.08.19
  •  1
  •  1

SPD Holsterhausen lädt zum Bürgerspaziergang ins Schederhofviertel

Das Schederhofviertel ist ein Gewerbegebiet direkt nördlich der A 40, dem in den kommenden Jahren große Veränderungen bevorstehen - im negativen wie positiven Sinne. Die SPD Holsterhausen lädt interessierte Bürger*innen zu einem Bürgerspaziergang durch das Viertel am 26.07.2019 ein. Treffpunkt ist um 15.45 Uhr am Eingang des Druckhauses der Funke Mediengruppe in der Schederhofstraße 55-57. Auf Einladung des Essener Verlagshauses findet eine Besichtigung der Druckerei statt, das im Jahr 2020...

  • Essen-Süd
  • 23.07.19

ESSENER BÜRGER BÜNDNIS bekräftigt Forderung nach Abbau der Flüchlingsunterkünfte
Anmietung des Klosters Schuir war ein Flop mit Ansage

Das ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER hält nach Aussage des Fraktionsvorsitzenden Kai Hemsteeg weiterhin an seiner Forderung nach Abbau der Flüchtlingsunterkünfte fest. "Die Argumente der SPD-Fraktion können nicht überzeugen, da sie die tatsächliche Rechtslage nicht berücksichtigen". Danach, so Hemsteeg weiter, sei die Stadt Essen nicht verpflichtet, auch nur einen einzigen Unterkunftsplatz bereitzustellen. Die von der Stadt vorgehaltenen Plätze in dreistelliger Höhe seien lediglich ein...

  • Essen-Süd
  • 19.07.19
  •  1

Bauprojekt an der Rüttenscheider Brücke
EBB - Freie Wähler: Bauprojekt Rüttenscheider Brücke ist ein weiterer Schritt zur Stärkung der Urbanität in Rüttenscheid

Das ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER sieht in dem Bauprojekt Rüttenscheider Brücke einen weiteren Schritt, dem Bedarf an attraktiven Wohnflächen in Essen gerecht zu werden und die dringend notwendige Bestandserneuerung voranzutreiben. "Folgt man der InWIS Wohnungsnachfrageanalyse "Essen 2025+" hat Essen bis zum Jahr 2030 einen Bedarf von rund 18.000 neuen Wohneinheiten. Die derzeitige Bautätigkeit kann diesen Bedarf nicht ansatzweise erfüllen. Das Projekt  Rüttenscheider Brücke kann in...

  • Essen-Süd
  • 17.07.19
  •  2
Dr. Werner Müller ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 73 Jahren in Essen verstorben.

Der ehemalige RAG-Vorstandsvorsitzende hinterlässt Frau und zwei erwachsene Kinder
Abschied von Dr. Werner Müller

Nach schwerer Krankheit ist der Manager, Dr. Werner Müller, in der Nacht zum Dienstag im Alter von 73 Jahren in Essen verstorben. Der ehemalige Bundes-Wirtschaftsminister lebte in Mülheim und hinterlässt seine Frau und zwei erwachsene Kinder. Bis Mai 2018 stand der frühere Bundeswirtschaftsminister als Vorsitzender des Vorstands der RAG-Stiftung und als Vorsitzender der Aufsichtsräte von Evonik Industries AG und RAG Aktiengesellschaft noch mitten im Arbeitsleben. Dann zwang ihn seine...

  • Essen-West
  • 16.07.19
Foto (Elke Possinke): Die sechs erfolgreichen Olympia-Teilnehmenden nach der Siegerehrung (v. l.): Moritz, Adrian, Minou, Sophia, Thea und Jamie mit Erzieherin Andrea Steinbach und Sport-Übungsleiter Rainer Grebert.
6 Bilder

Kindergarten-Olympiade
Ev. Kindergarten Rüttenscheid - Kinderolympiade 2019

Ev. Kindergarten Rüttenscheid -Kinderolympiade 2019 Zwölf Kinder des Ev. Familienzentrums Essen-Rüttenscheid, Kindergarten Julienstraße, werden 2019 eingeschult. Wie in all den Jahren zuvor fand wieder kurz vor den Ferien für die „Vorschulkinder“ die schon traditionelle Kindergarten-Olympiade statt. Leider konnte Sportübungsleiter Rainer Grebert nur sechs „Olympia-Teilnehmende“ im „Olympiastadion Schillerwiese“ begrüßen; zwei waren in Urlaub, zwei waren krank, und zwei hatten andere...

  • Essen-Süd
  • 15.07.19

Abweisung von Hilfebedürftigen
“Das Jobcenter steht hier nicht vor Gericht”

Es ist schon eine erschreckende Entwicklung in Deutschland. Regelmäßig berichten Medien über Sozialleistungsmissbrauch durch Erwerbslose, der massive Sozialleistungsbetrug durch Jobcenter an Leistungsberechtigten wird verschwiegen. Übergriffe auf Jobcentermitarbeiter werden zeitnah medial ausgeschlachtet, aber der regelmäßige, tausendfache Psychoterror in Jobcentern in Form von Existenzbedrohung durch Leistungsverweigerung und rechtswidrige Sanktionen findet in den Medien kaum...

  • Essen-Süd
  • 14.07.19
  •  1
  •  1
3 Bilder

Abbau von Arbeitsplätzen für höhere Dividenden
SPD Holsterhausen kritisiert Widia-Schließung

Der US-Konzern Kennametal hat der Belegschaft des Widia-Werks in Holsterhausen am Donnerstag, den 11. Juni mitgeteilt, den Standort Mitte 2020 zu schließen. Rund 400 Beschäftigte sind von diesem Plan betroffen. „Die Mitteilung kam nicht nur für die Belegschaft, sondern auch für die Lokalpolitik wie aus heiterem Himmel“, stellt Benno Justfelder, Vorsitzender der SPD Holsterhausen, fest. „Das Widia-Werk ist eine traditionsreiche feste Größe als Arbeitgeber hier im Stadtteil. Die angekündigte...

  • Essen-Süd
  • 13.07.19

Julian Assange, WikiLeaks
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.

Vielleicht könnte man Julian Assange in seiner Funktion als Whistleblower als eine Art „Staatsanwalt des kleinen Mannes“ bezeichnen. Der WikiLeaks-Gründer veröffentlichte geheim gehaltene Dokumente über Kriegsverbrechen, wie die gezielte Tötung zweier Journalisten und eines Zivilisten. Aber die Kriegsverbrechen werden nicht verfolgt, wohl aber der Whistleblower. Ein Krieg gegen den freien Journalismus. Oder der wahr gewordene Alptraum aus George Orwells "1984" - das "Ministerium für...

  • Essen-Süd
  • 11.07.19
  •  1
  •  1

Kloster Schuir in Essen Bredeney
ESSENER BÜRGER BÜNDNIS-FREIE WÄHLER will Kloster Schuir abmieten

Das ESSENER BÜRGER BÜNDNIS-FREIE WÄHLER (EBB-FW) sieht bei der Unterbringung von Flüchlingen eine weitere vermeidbare Kostenwelle auf die Stadt Essen zurollen. Angesichts der vorhandenen Kapazitätsreserven hält das EBB-FW es für dringend erforderlich, die Abmietung der Flüchtlingsunterkunft im Kloster Schuir zu prüfen. Nach Ansicht des EBB-FW werden die dort angemieteten Flüchtlingsplätze nicht mehr benötigt. Nach vorsichtiger Schätzung des EBB-FW werden bis zum Ende der Laufzeit des...

  • Essen-Süd
  • 10.07.19

Förderung
Neuer Kulturpreis: Würdigung von kulturellem Engagement in Essen

Zum 25-jährigen Jubiläum der AllbauStiftung und zum 100-jährigen Bestehen der Allbau GmbH wurde nun der Allbau-Kulturpreis der Stadt Essen mit einem maximalen Preisgeld von 10.000 Euro ins Leben gerufen. Mit der neuen Auszeichnung werden alle zwei Jahre Persönlichkeiten, Vereine, Verbände, Vereinigungen oder Institutionen geehrt, die sich durch ihr kulturelles Engagement für die Stadt Essen in herausragender Weise verdient gemacht oder durch ihre innovativen Aktivitäten das kulturelle...

  • Essen-Süd
  • 10.07.19
Die Azubis der Ruhrbahn gingen mit Eifer an die Renovierungsarbeiten.

Anpacken
Ehrenamt im großen Stil

Eine Woche lang engagierten sich die Auszubildenden der Ruhrbahn GmbH im Frillendorfer Haus Edith Stein. Dank der 12 ehrenamtlichen Helfer können sich die Bewohner der Wohnanlage für Menschen mit Behinderung über frisch renovierte Flure freuen. Der ganzwöchige Großeinsatz der guten Tat ist Teil des Ausbildungsprogramms des größten Verkehrsunternehmens im Ruhrgebiet. Die Ehrenamt Agentur Essen e. V. vermittelte die Azubi-Aktion im vierten Jahr. Im Haus Edith Stein leben über 60 Menschen mit...

  • Essen-Süd
  • 10.07.19

Parteispenden
Großspenden für mehrere Parteien

Aus einem Bericht des Bundespräsidenten geht hervor, dass mehrere Parteien in den zurückliegenden Monaten Großspenden von mehr als 50.000 Euro erhalten haben. Die Partei der dänischen Minderheit in Schleswig-Holstein, der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) hat eine Spende von 122.968,33 Euro vom Kulturministerium in Kopenhagen erhalten. Die Partei Volt Deutschland, die auch an der Europawahl teilgenommen hat, erhielt von einer Hamburger Privatperson 95.000 Euro. Die FDP erhielt von der...

  • Essen-Süd
  • 10.07.19
Kaum fünf Minuten können die Herren der Abschlussklasse 1959 still stehen - ein Schelm wer daraus auf frühere Zeiten schließen mag.
3 Bilder

Ein Jahrhundert Geschichte - und Mathe und Deutsch...
"Die Woche hat gezeigt, wie groß unser Zusammenhalt ist"

„Das Gebäude gab es zu unserer Zeit aber noch nicht.“ „Doch klar, das wurde doch gerade gebaut“, obwohl sie sich lange nicht gesehen haben, sind die Herren der Abschlussklasse ’59 der Realschule Essen-West beim Klassentreffen nach unglaublichen 60 Jahren schnell wieder mitten im Gespräch. Rings um sie herum turnen, rennen und „chillen“ die Schülerinnen und Schüler der heutige Zeit - und das an einem Samstag. Sind die Kinder hier besonders motiviert, sodass sie auch samstags kaum ohne ihre...

  • Essen-Süd
  • 10.07.19

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.