Baustellen in Holsterhausen

Bis zu 6 Meter tief musste die Straße aufgerissen werden.
6Bilder
  • Bis zu 6 Meter tief musste die Straße aufgerissen werden.
  • hochgeladen von Benno Justfelder

Baustellen kennzeichnen momentan den Alltag der Holsterhauser Bürgerinnen und Bürger. Auf dem Gelände des Uni-Klinikums werden alte Gebäude wie das Parkhaus an der Hufelandstraße abgerissen und dort soll ein neues und größeres Parkhaus entstehen. Im Kern von Holsterhausen werden wieder Straßen aufgerissen und neue Leitungen verlegt. Im Jahr 2012 wurden im Rahmen des Umbaus der Lukaskirche die Straßen rundherum an das Fernwärmenetz der STEAG angeschlossen. Das wird helfen, Energiekosten zu sparen.

Carmerstraße

Die Anwohnerinnen und Anwohner in der Carmerstraße werden auf harte Proben gestellt. Im letzten Jahr wurde das Fernwärmenetz verlegt. In diesem Jahr werden neue Abwasserrohre und Gasleitungen der Stadtwerke unter die Erde verbracht. Die Dauer dieser wichtigen Maßnahme soll 14 Monate in Anspruch nehmen.

Lukaskirche

Der Umbau der Lukaskirche geht stetig voran. Manchmal wird auch an Wochenenden dort gearbeitet. Schon jetzt sieht man den Reiz dieses Gebäudes, weil schon einige Balkone angebracht worden sind. Man kann sich jetzt schon vorstellen, welch herrlichen Blick über Holsterhausen hinweg die Bewohner haben werden.

Autor:

Benno Justfelder aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.