CDU sammelt „SeeIdeen“ von Essener Bürgern

Die CDU-Fraktion (v. li.): Thomas Kufen, Franz-Josef Brotz und Gerhard Grabenkamp.
  • Die CDU-Fraktion (v. li.): Thomas Kufen, Franz-Josef Brotz und Gerhard Grabenkamp.
  • hochgeladen von Lauke Baston

Die CDU-Fraktion hat im letzten Sommer zur Aktion „Meine SeeIdee“ aufgerufen. Nach dem Eingang zahlreicher Anregungen und Vorschläge, trafen sich rund 30 Ideensammler zur Projektwerkstatt.
In der Gaststätte Fährmann tauschte man sich untereinander aus, moderiert wurde der Workshop von CDU-Bürgermeister Franz-Josef Britz. „Das Treffen hat sich sehr gelohnt, die Vorschläge wurden diskutiert und es fand ein reger Austausch statt.“
Die Ergebnisse der Projektwerkstatt wurden in einem Booklet zusammengefasst, das die CDU am 28. März präsentierte. „Wir sind stolz, dass unsere Postkartenaktion mit rund 100 Rücksendungen zu so einem tollen Ergebnis geführt hat“, erläutert Thomas Kufen, Vorsitzender der CDU-Fraktion.

SeeIdeen sind nun veröffentlicht

Die meistgenannten Vorschläge wurde aufgegriffen und in dem Booklet veröffentlicht. Dazu zählen die Instandsetzung des Regattaturms und der Tribüne, die Lösung des Parkplatzproblems im Bereich Hügel, die Ermöglichung des Schwimmens im See und die Verbesserung des Toilettenangebots. „Der Baldeneyee bietet so viel und wir wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass alle Essener sich mit dem See auseinandersetzen“, erklärt Thomas Kufen.
Klar ist, dass um den See herum kein Freizeitpark entstehen soll, ein behutsamer Umgang ist oberstes Gebot.
Franz-Josef Britz ist klar, dass die Umsetzungen der Wünsche nur dann realisierbar sind, wenn alle an einem Strang ziehen: „Wir müssen alle Beteiligten mit einbeziehen, dazu gehört das Gebiet von Steele bis nach Kettwig.“

Gemeinsam Verbesserung erreichen

Mit der Verwaltungsvorlage, die nun weiter bearbeitet werden muss, soll es spätestens im Sommer 2013 zu sichtbaren Ergebnissen kommen. Eine Neuerung gibt es aber bereits jetzt, die Weisse Flotte bietet die Möglichkeit an, an mehreren Stationen ein- und auszusteigen.
Ende April wird es einen zweiten Workshop gemeinsam mit der Stadt Essen und der Industrie- und Handelskammer geben.

Umliegende Seegestaltung dient als Vorbild

„Hier werden auch Vertreter aus Bochum und Münster zugegen sein, um über vergleichbare Seen wie den Baldeneysee oder den Aasee einen Austausch anzuregen“, erklärt Thomas Kufen zuversichtlich.
Das Projekt „Meine SeeIdee“ zeigt, dass viele Essener ihren Baldeneysee als etwas Besonderes sehen und ihn mehr in den Mittelpunkt der Stadt rücken möchten.
Um den Erfolg der zahlreichen Vorhaben auch nachvollziehen zu können, gibt es unter www.cdu-fraktion-essen.de/Aktuelles/Meine_SeeIdee den neuesten Stand.

Autor:

Lauke Baston aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen