Neue Virusmutation aufgetaucht
Deutschland schließt die Grenzen

Bundespressekonferenz

Mitten in der Laufenden vierten Corona Welle ist jetzt eine neue Mutation des Virus entdeckt worden.

Europa schottet sich von Südafrika ab

nach dem man dort die Entdeckung einer neuen Corona-Variante bekannt gegeben hatte.
Diese wird nun als B.1.1.529 bezeichnet. Sie verfügt über 32 Mutationen im Spike-Protein und ist, vermutlich noch ansteckender als die Delta-Variante.
Über die Wirksamkeit von vorhandenen Impfstoffen ist noch nichts bekannt.
Auch sei diese Mutation noch nicht in Deutschland aufgetaucht.
Daher hat Deutschland einen Einreise Stopp für Reisende aus Südafrika verhängt.
Nur noch deutsche Staatsbürger dürfen einreisen, müssen aber auch wenn sie geimpft sind in Quarantäne.
In seiner heutigen Pressekonferenz, dankte Jens Spahn der Regierung in Südafrika, für die Warnung und Offenheit.
Alle Bürger sollten weiter wachsam bleiben und Kontakte reduzieren.

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tagen aus Südafrika nach Deutschland eingereist sind, sollten sich mit einem PCR Test testen lassen.

Eine neue Mutation in der laufenden vierten Welle könnte man gar nicht gebrauchen. Auch hätten wir noch nicht den Höchststand in der laufenden Pandemie erreicht. Von den heute gemeldeten 75000 neuen Corona Infektionen, werden innerhalb von 14 Tagen sicherlich 1000 Personen auf den schon jetzt überlasteten Intensivstation landen.
Daher gab es auch erneut den dringenden Aufruf sich impfen zu lassen.
Impfstoff sei in ausreichenden Mengen Deutschlandweit verfügbar.
Allerdings nimmt man das Wort Lockdown, auch nach Nachfrage der Pressevertreter, nicht in den Mund.

Nachtrag, soeben wurde die neue Variante in Belgien festgestellt. 

Autor:

Thomas Umbehaue aus Essen-Süd

Thomas Umbehaue auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen