Alarmstufe greift im ersten Bundesland
Kinder zur Durchseuchung freigegeben?

Alarmstufe Rot, kein Platz auf Intensivstationen in Esslingen
  • Alarmstufe Rot, kein Platz auf Intensivstationen in Esslingen
  • Foto: umbehaue
  • hochgeladen von Thomas Umbehaue

Die Alarmstufe in Baden Württemberg ist erreicht.
Im Stadtteil Esslingen können keine Corona Intensive Patienten mehr aufgenommen werden.
Auch in anderen angrenzenden Stadtteilen das gleiche Bild.

Nun wird die 2 G Regel eingeführt und die Alarmstufe ausgerufen, um die den steigenden Infektionen entgegen zu wirken.
Der Lehrerverband warnt:

Die Politik vergisst unsere Kinder, sie werden „zur Durchseuchung freigegeben“.

Immer noch gibt es keine oder kaum Schutzmaßnahmen an Schulen.
Man beschränkt sich meist nur auf regelmäßiges Lüften.

Impfungen sind ja erst für Kinder ab 12 Jahre freigegeben.
Die Maskenpflicht im Unterricht wurde abgeschafft.
Die Infektionen an Schulen steigen, wie im gesamten Land.

Schulen die sonst max. 3 positive Fälle in der Woche hatten, liegen nun bei 12 Fällen pro Woche.
Aber in Baden Württemberg lenkt man nun wieder ein.

Im Unterricht müssen wieder Masken getragen werden!

Aber auch in Pflegeheimen gibt es Verschärfungen.

Besucher und Pflegepersonal müssen während ihres gesamten Aufenthalts in den Einrichtungen nun wieder eine FFP2-Maske tragen.
Kindern bis 14 Jahren dürfen noch eine medizinische Maske nutzen.

Darauf sollte man es aber nicht beruhen lassen.
Auch wenn Kinder meist einen milden Verlauf haben, sollte man ihnen das ersparen.
Zu bedenken ist,  Kinder können andere Kinder und Erwachsene anstecken und so das Virus weiter verbreiten.
Die Politik muss alle Bürger gleicher Maßen betrachten und Schützen.
Zusätzlich kommt natürlich auch die Eigenverantwortung eines jeden dazu!

Autor:

Thomas Umbehaue aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen