Harte Auflagen ab 2.11
Nationale Gesundheitsnotlage in Deutschland

PK am 28.10.2020

Um Deutschland herum explodieren die Corona Infektionszahlen.
Besonders in Belgien steht das Gesundheitssystem vor dem Zusammenbruch. Dieses will die Bundesregierung vermeiden.

Bei 75% der Fälle kann man nicht mehr ermitteln, wo der mögliche Infektionsort war.

Lange hatten sich die Politiker bemüht, den Begriff Shutdown oder Lockdown zu vermeiden. Doch nun hat sich die Lage in Deutschland stätig verschlimmert. Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten entscheiden, das öffentliche Leben ab Anfang November für knapp einen Monat herunterzufahren.
Gastronomiebetriebe sollen schließen, nur noch außer Haus Verkauf ist möglich.
Das kulturelle Leben wird weiter eingeschränkt.
Fitnessstudios werden Geschlossen.

Nur Schulen, Kindergärten, Frisöre, Groß und Einzelhandel sollen geöffnet bleiben.

Maximal 1 Kunde auf 25 Qm Verkaufsfläche zugelassen.
Kontaktbeschränkungen auf 10 Personen aus zwei Haushalten.
Übernachtungen im Inland nur noch für nicht touristischer Zwecke.

Von der Maßnahme betroffene Betriebe werden bis zu einer
Mitarbeiterzahl von 50 Personen mit 75 % der Kosten unterstützt.

In Berlin sind die Intensiv Betten jetzt schon genau so stark belegt wie zum Anfang des Jahres.

Es droht eine Nationale Gesundheitsnotlage in Deutschland. 

Nach Feierabend kann man dann nur noch zu Hause bleiben.
Es bleibt abzuwarten ob diese Maßnahmen Erfolg haben.
In zwei Wochen will man prüfen und die Maßnahmen wenn nötig anpassen.

Autor:

Thomas Umbehaue aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen