Weitere Unterstützung für Corona geschädigte
Regierungserklärung von Angela Merkel

Mehr als zehn Milliarden Euro für zusätzliche Maßnahmen! 

Angela Merkel wird dazu heute gegen
9 Uhr eine Regierungserklärung abgeben.
Die Spitzen von Union und SPD haben sich in der Nacht
auf eine Erhöhung des Kurzarbeitergeldes geeignet.
Angesichts der Corona-Krise wird das Kurzarbeitergeld
ab dem 4 Monat und dann noch mal ab dem 7 Monat

- von 60 auf bis zu 80 Prozent erhöht werden.
Für Bezieher mit Kindern gibt es 7% mehr.
Außerdem hat die Koalition eine Reihe weiterer Beschlüsse gefasst,
um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu lindern:
Ermäßigter Mehrwertsteuersatz für die Gastronomie zunächst für ein Jahr:
SPD und Union wollen der von der Corona-Krise stark betroffenen Gastronomie helfen.
Vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 werde der Mehrwertsteuersatz für Speisen von 19 % auf sieben Prozent verringert.
Für Gerichte, die als Take away oder nach Hause bestellt werden, fallen in der Regel nur sieben Prozent an.

Arbeitslosengeld: Der Bezugszeitraum wird für  um drei Monate verlängert,
bei den Personenkreis wo der Anspruch zwischen
dem 1. Mai und 31. Dezember 2020 enden würde.
Wer arbeitslos wird, bekommt bisher zwölf Monate lang Arbeitslosengeld,
dass gilt für Arbeitnehmer bis 50 Jahre - vorausgesetzt, sie waren zuvor 24 Monate oder länger versicherungspflichtig.
Für Arbeitslose ab 50 Jahren steigt die Bezugsdauer in
mehreren Schritten auf bis zu 24 Monate an.
Voraussetzung: Sie waren 48 Monate oder länger versicherungspflichtig.
Die Höhe des Arbeitslosengelds liegt bei 60 Prozent des letzten Netto-Entgelts,
bei Arbeitslosen mit Kindern sind es 67 Prozent.

Unterstützung für das Lernen von zu Hause:
Bedürftige Schüler sollen einen Zuschuss von 150 Euro zur Anschaffung von Geräten wie ein Tabletts bekommen .

Autor:

Thomas Umbehaue aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen