Freiberufliche Yogalehrerin aus Essen-Haarzopf trotzt der Krise
Auch in Pandemie-Zeiten beide Füße auf dem Boden

Als Freiberuflerin musste Brit Krone vor allem in der Pandemie-Zeit ihren Weg erst finden.
  • Als Freiberuflerin musste Brit Krone vor allem in der Pandemie-Zeit ihren Weg erst finden.
  • Foto: lichtschacht.com
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Als Yoga-Lehrerin sollte man eigentlich entspannt durchs Leben gehen. Doch vielen Freiberuflern fällt es gerade nicht leicht, durch diese Zeit zu kommen. Zu ihnen gehört auch die Haarzopferin Brit Krone, die sich aufgrund von Corona nahezu komplett neu aufstellen musste.

Kurse mit mehreren Teilnehmern auf Yogamatten in einem Raum sind derzeit einfach nicht möglich. Konkret heißt das: Fokus aufs Digitale. Schon im März/ April brachte der Lockdown viele Freiberufler in die Krise. Nun geschieht dies bereits zum zweiten Mal.
Wenn das Leben aus der Balance gerät, erfordert dies nicht nur Durchhaltevermögen, sondern auch ein hohes Maß an Kreativität, um durch die harte Zeit zu kommen. "Wir haben innerhalb des bestehenden Gesundheitssystems keine wirkliche Lobby", bedauert die zertifizierte Yoga-Lehrerin und Entspannungs-Pädagogin, die neben ihren wöchentlichen Kursen auch Wochenend-Seminare und Einzelcoachings anbietet. Doch aufgeben ist nicht ihr Ding, und was es bedeutet, unter Druck Ideen zu entwickeln, hat sie quasi "in ihrem ersten Leben" in einer Kreativagentur erlebt.
"Dort habe ich auch am eigenen Leibe festgestellt, was Stress mit Körper und Geist machen kann", erinnert sie sich. Am besten ist es natürlich, es gar nicht erst dazu kommen zu lassen. Brit Krone entschied sich, beruflich Ganzheitliches Stressmanagement zu ihrem Thema zu machen. Auch oder gerade in Coronazeiten ein nicht zu unterschätzendes Gut.

Beide Füße auf dem Boden

Das Themenspektrum ist breit: seine Ressourcen erkennen, sich geistig und körperlich stärken und nicht so schnell aus der Bahn schubsen zu lassen; kurzum: in Balance zu bleiben. Auch eine gesunde Ernährung spielt dabei eine Rolle und so arbeitete sich Brit Krone parallel in den Ayurveda ein. Körper Geist und Seele in Einklang zu bringen, ist ihr angestrebtes Ziel. Gar nicht so leicht in Pandemiezeiten, wenn homeoffice, homeschooling und gegebenenfalls auch noch handfeste Existenzsorgen das Leben bestimmen. Dem will die zweifache Mutter entgegenwirken. "Beide Füße auf dem Boden, den Kopf auf den Schultern und das Herz am richtigen Platz", lautet ihr Credo, das zunächst einfach klingt - aber in Gänze eine Menge Einsatz und Arbeit erfordert. Auch viele Barrieren im Kopf gilt es dabei auszuschalten.
Der Situation geschuldet sind es Online Workshops und Kuren, die sie aktuell entwickelt, mit Links und Videos verknüpft und parallel dazu telefonisch coacht.
"Viel von dem, was ich vorher in Sachen 'online arbeiten' nicht konnte, habe ich mir selbst erarbeitet." Als Freiberuflerin muss man flexibel sein. Im Rahmen der "Kleinen Herbstkur" verteilt sie derzeit quasi eine Portion Dopamin Extra. "Jeder kann sich am Ende der Kurwoche seine Bausteine auswählen, die er mit in den Alltag nehmen möchte, um den ganz persönlichen Stress im Idealfall selbst managen zu können.

Körper, Geist und Seele im Einklang

Auf facebook findet man Infos dazu über britkroneyoga.
Ein von ihr aktuell erdachter digitaler Adventskalender soll zudem noch Mittel für den guten Zweck einbringen: Hundert Prozent des Erlöses fließen an die Christiane Weber Stiftung, die der gleichnamigen Essener Sängerin und Künstlerin gewidmet ist, die vor acht Jahren an Krebs verstarb. Sie hat unter anderem mit ihrer Krümelmucke musikalische Kunstwerke für die ganz Kleinen geschaffen. Die Stiftung möchte nun Musiker unterstützen, die mit eben solcher Liebe ans Werk gehen. Mehr unter https://www.christiane-weber-stiftung.de

Autor:

Petra de Lanck aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen