Comeback auf der Gourmetmeile "Essen verwöhnt!"
Bühler und Furtmann kochen zusammen

Kulinarisches Comeback: "Essen veröhnt"-Organisator Rainer Bierwirth (r.) konnte Heinz Furtmann ("Kölner Hof") und Berthold Bühler ("Résidence") überreden.
  • Kulinarisches Comeback: "Essen veröhnt"-Organisator Rainer Bierwirth (r.) konnte Heinz Furtmann ("Kölner Hof") und Berthold Bühler ("Résidence") überreden.
  • Foto: Essen genießsen
  • hochgeladen von Michael Köster

Tolle Nachricht für alle Feinschmecker: Mit Berthold Bühler und Heinz Furtmann feiern zwei Altstars der Essener Spitzengastronomie bei der 21. Auflage der Gourmetmeile "Essen verwöhnt!" vom 3. bis 7. Juli auf der Kettwiger Straße ihr Comeback.

35 Jahre lang war Berthold Bühler Patron des Zwei-Sterne-Restaurants "Résidence" in Kettwig, dass am 31. Dezember 2017 für immer seine Pforten schloss. Zwei Jahre zuvor hatten Heinz und Romy Furtmann den legendären "Kölner Hof" an der Duisburger Straße in Frohnhausen (16 Punkte im Gault Millau) aufgegeben.
Nun haben sich die beiden Spitzenköche von "Essen verwöhnt!"-Organisator Rainer Bierwirth überreden lassen, an fünf Tagen auf der Meile gemeinsam zu kochen. „Bühler und Furtmann waren über Jahre Platzhirsche bei ,Essen verwöhnt!'“, so Bierwirth. „Die beiden werden alte und neue Besucher in die Essener Innenstadt ziehen und mit ihrer Rückkehr auch das Image unserer Gastronomie aufwerten.“ Das 20-jährige Jubiläum von "Essen verwöhnt!" sei für ihn der passende Zeitpunkt gewesen, an die sportlichen Ruheständler für ein kulinarisches Revival heranzutreten.

„F&B by Frischeparadies“

Zudem wurde Bierwirth im "Frischeparadies" vorstellig. Dort schlug er vor, aus dem Anfangsbuchstaben „F“ (Furtmann) und „B“ (Bühler) „F&B by Frischeparadies“ zu machen. Und weil F&B auch für Food und Beverage (Essen und Getränke) steht, dem Kerngeschäft aller Unternehmen auf dem Großmarkt, fand seine Idee Zustimmung. Vom ersten Jahr an fördern die Genussunternehmen das Gourmetfestival in der Essener Innenstadt. Und so bietet Frischeparadies-Chef Christoph Wlotzki "Essen verwöhnt!" die nötigen Ressourcen für das Meilen-Comeback von Bühler und Furtmann an. Als Verfechter hochwertiger Lebensmittel und als Genussmensch habe er Berthold Bühlers und Heinz Furtmanns konstante Leistung stets bewundert. „Schon damals, als ich 1991 meine berufliche Karriere begann und das Frischeparadies noch De Pastre hieß, waren der Kölner Hof und die Résidence für mich das Sinnbild gehobener Gastronomie.“
„Wir hummern die Meile" lautet das Motto des Comebacks. „Der Hummer ist das einzige Lebewesen, das im Alter kräftiger und fruchtbarer wird – und in diesem Punkt sind wir Köche wie Hummer. Wir lassen jeden Besucher schmecken, wie hummermäßig stark die Meile geworden ist“, klärt Berthold Bühler auf. Folglich entschied er sich für seinen Klassiker „Hummer auf dicken Bohnen“ als Gourmet-Gericht.
Auch Heinz Furtmann wird seine Fangemeinde mit einem Klassiker verwöhnen. Seine "Lammnüsschen" gingen in der Vergangenheit zigtausend Mal über die Zelt-Theke. „Unsere Stammgäste freuen sich schon darauf – und noch mehr auf meine Frau Romy und ihre ansteckend gute Laune“, so der 67-Jährige.  Am 3. Juli ist es soweit. Um 12 Uhr wird Romy Furtmann an der Seite von Rainer Bierwirth beim traditioneller Einmarsch der Köche vorneweg gehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen