Alles oder Nichts
Assindia Cardinals gewinnen vorzeitig die NRW Meisterschaft in der Regionalliga

Meister Team 2019
12Bilder

Um nicht mehr als alles oder Nichts ging es für beide Teams beim Saisonspiel am 24.9.2019 in Essen am Hallo. Zunächst gab es aber einen besonderen Taxidienst für einen Fan der Assindia Cardinals. Er hatte in einem Gewinnspiel von Stiftsquelle einen Chauffeurdienst gewonnen. Nach dem Motto "Resi ich hole dich mit dem Traktor ab", dieses mal mit dem Truck. Der Truck von Stiftsquelle wurde auf Hochglanz poliert und diente als Taxi für den Gewinner. Am Stadion angekommen halfen die Cheerleader der Assindia Cardinals dann auch noch beim aussteigen. Dann kam auch schon der erste Anruf der Bielefeld Bulldogs. Sie stecken im Stau auf der A2. Daher wurde der Kickoff auf 17 Uhr verschoben.
Das Stadion war bei diesem Topspiel wirklich gut gefüllt, dazu hat sicher auch die Aktion der Sparkasse Essen beigetragen, die alle ihren Kunden den Eintritt spendierten. Nur wenige Plätze waren auf der Tribüne noch verfügbar. Dann trafen auch die Bielefeld Bulldogs mit einem zusätzlichen Fanbus ein. 
Ein Hauch von NFL wehte durch das Stadion, als dann die Assindia Cardinals einliefen. Die Offense  wurde vorgestellt, dieses mal aber mit Porträts auf dem Großbildschirm vom Wartezimmer TV. Das gibt es nicht mal in der GFL in der ersten Liga. Der Münzwurf wurde durch unseren OB Thomas Kufen durchgeführt und bescherte den Gästen die erste Wahl. Die Cardinals bekamen den ersten Ballbesitz des Spiel und kamen auch schnell bis zur 7 Yard Linie der Bulldogs. dann ging es aber nicht weiter und man entschied sich zum Fieldgoal. Es stand nun  3 :0. Die Bielefelder Bulldogs bewegten den Ball danach gut über das Feld konnten aber nicht punkten. Das erste Viertel Endete dann 3:0. Das zweite Viertel war das Viertel der Cardinals. Zunächst wurde ein weiterer Touchdown  mit PAT zum 10:0 erzielt. Bei dem nächsten drive wurde man mit einen Firstdown an der 1 Yard Linie gestoppt. Dann Touchdown, nein Fehlstart 5 Meter Strafe, nächster Spielzug wieder bis zur 1 Yard Linie. Doch nicht, persönliches Foul 15 Yard Strafe.  Auch im dritten Versuch schaffte man es nicht den Touchdown zu erzielen. Dann ein Foul der Bulldogs 15 Yards und neues Firstdown. Jetzt schaffte man auch den Touchdown, der PAT Misslang.16:0. Dann konnte die Defense auch mal Punkten ein Safty zum 18:0. Es folgte ein weiterer Tochdown zum 25:0. Die Bulldogs erhielten noch mal den Ball an ihrer eigenen 10 Yard Linie mit 34 Sekunden auf der Uhr. Jetzt zeigten Sie ihre Klasse und erzielten mit Trickspielzügen  einen Touchdown zum 25:7 Halbzeitstand. Zur Mitte des dritten Viertels Stand es dann 40:7 für die Cardinals. Wobei wieder ein Safty erzielt wurde. Dann drehten die Bulldogs auch wieder auf, noch ein Touchdown und mit geglückten zwei Punkten Zusatzversuch. Der Onsidekick und ein weiterer klappten nicht. Aber es gab trotzdem noch je einen Touchdown auf beiden Seiten. Endstand dann 47:21 für die Cardinals. Die dadurch einen Spieltag vor Schluss sich die Meisterschaft und die Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die zweite Liga sichern konnten. Für alle ein Tolles Spiel mit Toller Kulisse. Nächste Woche geht es dann noch mal am Hallo am 31.8 gegen die Kölner Falcons. Bevor es in die Relegation gegen den Meister aus dem Norden und Osten geht. Ein Spiel muss mindesten gewonnen werden, den es können nur zwei Teams aufsteigen.
Das die Cardinals Aufsteigen wollen haben sie klar gezeigt, denn nach Florian Hartmann der zum Ende der Saison noch mal sein Trainer Outfit gegen das viel schönere Trikot des Teams getauscht hat, zog auch Allen Wilson im nach. Zusätzlich wurde das Team noch durch Prince Baffoh verstärkt, der auch eine starke Leistung zeigte. ein gute Vorzeichen ist auch, dass die Cardinals noch nie in einer Relegation verloren haben. Danke an das Team, den Sponsoren und allen Helfern für diese Saison. Ohne diese Unterstützung wäre das alles nicht möglich gewesen.
Sollte es zu einer Relegation kommen Spielen die Cardinals zunächst am 21.9.2019 zu Haus gegen die Berlin Adler oder Spandau Bulldogs.
Sollte aber die Magdeburg Virgin Guards die Ost Gruppe gewinnen, gäbe es keine Relegation und die Cardinals sowie die Oldenburg Knights wären aufgestiegen.
Sonst käme es noch am 28.9 zu dem letzten Spiel Oldenburg gegen Essen. Die Entscheidung zum weiteren Ablauf in der Relegation fällt am 8.9

Autor:

Thomas Umbehaue aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.