Englische Woche
BVB in Düsseldorf, Krisen-Duell auf Schalke und Spitzenspiel in München

Vor einem Jahr trennten sich Schalke und Leverkusen 1:1 unentschieden.
  • Vor einem Jahr trennten sich Schalke und Leverkusen 1:1 unentschieden.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Redaktion Steilpass

Von wegen besinnliche Vorweihnachtszeit. Die Bundesliga gibt zum Jahresende noch einmal Vollgas. Am Dienstag und Mittwoch findet der 16. Spieltag statt. Aufsteiger Fortuna Düsseldorf ist gegen Borussia Dortmund krasser Außenseiter. Der S04 empfängt dagegen zum Duell der Enttäuschten Bayer Leverkusen.

Der BVB steht als Herbstmeister bereits fest, könnte seinen Vorsprung auf die Verfolger aber noch weiter ausbauen. Die Chancen dafür stehen gar nicht so schlecht. Schließlich tritt der BVB als Tabellenführer beim Aufsteiger Fortuna Düsseldorf an.

Düsseldorf gegen Dortmund Außenseiter

Der Fortuna gelang am vergangenen Wochenende der Sprung von Platz 18 auf 16, weil der SC Freiburg 2:0 besiegt werden konnte. Neun der insgesamt zwölf Zähler konnten die Düsseldorfer in ihren Heimspielen ergattern. Kommen am Dienstagabend welche hinzu?

Ein schwieriges Unterfangen, da die Schwarz-Gelben nach wie vor als einziger Bundesligist noch ungeschlagen sind. Oder lenkt vielleicht die Champions-League-Auslosung und der Herbstmeister-Titel etwas ab? Im Achtelfinale der Königsklasse wird der BVB auf Tottenham Hotspur treffen und hat damit durchaus eine Chance, ins Viertelfinale einzuziehen – wenngleich die entscheidenden Spiele erst in über zwei Monaten sind.

Gladbacher Schützenfest gegen Nürnberg?

Ob der BVB seinen Vorsprung ausbauen kann, hängt aber natürlich auch von den Verfolgern ab. So spielt Borussia Mönchengladbach bereits am Dienstag um 18.30 Uhr. Die „Fohlenelf“ ist mindestens genauso großer Favorit in ihrem Spiel. Schließlich haben die Gladbacher bislang jedes (!) Heimspiel gewonnen und nun stellt sich der zweite Aufsteiger, der 1. FC Nürnberg, im Borussia-Park vor. Drohen hier wieder so viele Gegentore wie in Dortmund, Leipzig oder auf Schalke?

Gut für die Borussia-Teams: Bayern München und RB Leipzig nehmen sich gegenseitig die Punkte weg. In München empfängt der Deutsche Rekordmeister am Mittwochabend die „Bullen“, die die beste Defensive der Liga stellen. Aktuell steht RB zwei Zähler hinter dem FC Bayern, der in der Champions League das undankbare Los FC Liverpool (mit Trainer Jürgen Klopp) zugeteilt bekommen hat.

Bayern heim-, Leipzig auswärtsschwach

Kurios: Der FC Bayern sammelte in sieben Heimspielen erst zwölf Punkte und RB Leipzig ergatterte in der Fremde erst acht von möglichen 21 Zählern. Statistiken, die nicht nach Spitzenteams schreien.

Davon sind Schalke 04 und Bayer Leverkusen weit entfernt. Beide treffen am Mittwochabend aufeinander und statt eines Duells um die Champions-League-Plätze, hoffen beide, nicht tiefer in den Abstiegskampf zu geraten.

Leverkusen-Trainer Heiko Herrlich vor dem Aus

In Leverkusen wird zum zweiten Mal in dieser Hinrunde über Trainer Heiko Herrlich diskutiert. Laut „kicker“ haben die Bayer-Verantwortlichen auch schon ihre Fühler nach Ex-BVB-Trainer Peter Bosz sowie Marco Rose von RB Salzburg ausgestreckt. Sollte Leverkusen auf Schalke verlieren, droht Herrlich die Kündigung unter den Weihnachtsbaum gelegt zu bekommen.

Das passiert seinem Gegenüber Domenico Tedesco bei einer Niederlage nicht. Doch gewinnt die Bayer-Elf auf Schalke, droht die Stimmung endgültig zu kippen. Bereits in Augsburg skandierten die Fans unmissverständlich, was sie erwarten.

Besonders wird das Duell in Gelsenkirchen allemal. Weil am Freitag auch das letzte Bergwerk geschlossen wird (Prosper Haniel in Bottrop), wurden 2.000 Bergleute in voller Montur eingeladen. Zudem wird live vom Chor der RAG das „Steigerlied“ gesungen, während das Licht kurz vor Anpfiff ausgeschaltet wird und die Grubenlampen der Bergleute auf dem Feld erstrahlen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen