Der Tauchsportclub Essen, ...im Februar 1977 gegründet, ...jetzt 2017 der 40. Geburtstag.

1987, -Aqaba / Jordanien- Rotes Meer
8Bilder

Als im Jahr 1977 zwei Tauchlehrer den Entschluss fassten, einen eigenen Tauchsportverein in Essen zu gründen, ...da entstand der TSC Essen in Essen-Kupferdreh.
Für alle, die damals für den Tauchsport Interesse zeigten, stand mit der Aufnahme in den Verein, dann die entsprechende Ausbildung für diese Sportart an.
So sind noch heute einige Mitglieder nach der Gründung im Club aktiv.

Neben vielen Aktivitäten, wie das inzwischen Legenden reiche "Nikolaus-Schwimmen" des TSC Essen in der Ruhr in Esse, gab es viele Taucheinsätze in der näheren Umgebung von Essen. das Sauerland mit seinen Stauseen, die hölländischen Küstengewässer und auch in Niedersachsen und in Thüringen gibt es Gewässer, die ein Tauchziel für den TSC Essen geworden sind.

Dann wurden aber auch Tauchziele im Ausland ausgesucht. Bergsee-Tauchen in Österreich mit seinen klaren Gewässern standen im Programm und im Mittelmeer gab es Ziele, wie Formentera, Ibiza und Mallorca.

Zum 10-jährigen Geburtstag des TSC Essen war dann ein tropisches Gewässer mit einer ganz anderen "Unter-Wasser-Welt" ausgewählt; ...das Ziel war das Rote Meer, die Reise ging nach Aqaba in Jordanien.

Vom 25. Oktober 1987 bis zum 5. November bekamen die Mitglieder des TSC Essen mit etwa 20 Tauchgängen diese ganz andere Unterwasserwelt zu sehen.
In ca. 30 Meter Tiefe erlebten die Taucher dann Wracktauchgänge versunke- ner Schiffe, in denen sich ein neuer Lebensraum für die Fische anbot.
So entstand der Plan, immer im sogenannten "Runden-Jubiläums-Jahr" eine besondere Club-Reise zu organisieren.

1997, der Verein bereits mit etwa 120 Mitgliedern, hatte das Ziel zum 20-jährigen Bestehen wieder an das Rote Meer zu reisen. Dieses Mal sollte die Club-Fahrt nach Ägypten gehen. Das Ziel war Taba, ebenfalls am Roten Meer. Eine Vielzahl von Fischen, die es in den heimischen Gewässern nicht gab, konnten hier beobachtet werden. Über einsame Küstenregionen gelangte man per Reiten auf Kamelen zu einsamen Meer-Einstiegen und konnten dort sogar mit Delphinen schwimmen.

Im Herbst 2007 startete dann die 30-jährige Club-Fahrt nach Mallorca. Hier wieder eine ganz andere Unterwasser-Welt.Muränen, Zackenbarsche, Barakudas und viele Brassen-Arten wurden beobachtet und ein Höhlen-tauchgang gehört den Teilnehmern ebenfalls dazu.

Jetzt im Jahr 2017 stand die 40-jährige Jubiläums-Tauchtour an. Dieses Mal wurde wieder das Mittelmeer ausgewählt. Die Insel Menorca auf den Balearen wurde ausgesucht. Das Ziel war Cala Santandria bei Ciutadella.
Auch hier erlebten die Taucher Höhlen-Tauchgänge mit Stalagmiten und Stalagtiten und in den Gewässern rund herum wieder Barakudas, Gold-striemen, Bernsteinmakrelen, Mönchfischen und viele andere Fischarten.

31 Clubmitglieder nahmen an dieser Tour teil. Die Zahl -8- hatte bei dieser Reise eine besondere Bedeutung. Das jüngste Clubmitglied war gerade acht Monate alt und er älteste Aktive in der Runde hatte die 80 überschritten.
Mal sehen, wie es sich dann zur nächsten Jubiläums-Tour, zum 50-ten
Geburtstag des TSC Essen gestalten wird.

Joachim Kinast Cala Santandria/Ciutadelia de Menorca

Autor:

Joachim Kinast aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen